| 00.00 Uhr

Geldern
"Eine Million Sterne" als Zeichen der Hoffnung

Geldern. "Eine Million Sterne" für eine gerechtere Welt werden am Samstag, 18. November, in der Pfarrkirche St. Maria Magdalena Geldern und auf dem Kirchplatz erstrahlen. Sie sollen ein Zeichen der Hoffnung sein für Menschen in Not in Deutschland und weltweit. Zum dritten Mal beteiligen sich Caritas und Kirchengemeinde an der bundesweiten Aktion und laden alle Interessierten ein, sich von der stimmungsvollen Atmosphäre im Kerzenschein anstecken zu lassen.

Die Veranstaltung wird um 16.30 Uhr mit dem Entzünden der ersten Kerze eröffnet und mit einem Gottesdienst in der Kirche fortgesetzt, der vom Kinderchor mitgestaltet wird. Schwerpunkt im Gottesdienst ist das Caritas-Jahresthema "Zusammen sind wir Heimat". Danach ist jeder eingeladen, bei Glühwein, Kinderpunsch und Püfferkes im Pfarrheim miteinander ins Gespräch zu kommen.

Mit dieser Solidaritätsaktion richten das Caritas-Centrum und die Kirchengemeinde in Zusammenarbeit mit dem Hilfswerk Caritas international den Blick auf Menschen am Rande der Gesellschaft. Es geht um ein sichtbar leuchtendes Zeichen für Menschen, die im Schatten stehen und oft übersehen werden. Um den guten Zweck der Aktion zu unterstützen, können die Kerzen, die entzündet werden, gegen eine Spende von 2,50 Euro gesponsert werden. Der Erlös kommt dem "Hilfsfonds für Menschen in Not" zu, der vom Caritasverband und der Kirchengemeinde unterhalten wird.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: "Eine Million Sterne" als Zeichen der Hoffnung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.