| 00.00 Uhr

Geldern
Elegio-Quartett spielt Werke von Haydn und Brahms

Geldern. In der Serenade am Samstag, 5. November, 18 Uhr, gastiert das Elegio-Quartett aus Rostock in der Tonhalle der Kreismusikschule. Die vier Musiker präsentieren Streichquartette von Joseph Haydn und Johannes Brahms.

Das Elegio-Quartett, bestehend aus Isabella Kubiak, Maria Potemkina, Aleksandar Jordanovski und Margreta Häfer, wurde 2012 an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock gegründet. Die vier Musiker studieren dort zusammen unter der Leitung von Professor Stefan Hempel. Im Laufe ihrer Tätigkeit als Rostocker Streichquartett arbeiteten sie schon mit namhaften Künstlern zusammen. So zum Beispiel mit Eberhard Feltz, Kolja Lessing, Felix Schwartz, Heiner Schindler und den Mitgliedern des Morgenstern-Trios. Auch konzertierte das Elegio-Quartett bei mehreren Kammermusikfestivals. Im Rahmen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern waren sie unter anderem in Landow und Rostock zu hören. Hinzu kamen Auftritte in Tallin (Estland). 2013 nahm das junge Ensemble den ersten Satz aus Haydns Streichquartett f-Moll Op. 20 für NDR Kultur in Hamburg auf. Im selben Jahr eröffnete es das Kammermusikfestival in Rostock mit Edward Elgars "Introduktion und Allegro". Beim Rostocker Hochschulwettbewerb "HMT-Musikpreis" wurden die Talente 2013 mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Mittlerweise spielt das Elegio-Quartett zahlreiche Konzerte in ganz Mecklenburg-Vorpommern und hat Auftritte weit darüber hinaus.

Der Eintritt zum Konzert in der Gelderner Tonhalle ist frei.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Elegio-Quartett spielt Werke von Haydn und Brahms


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.