| 00.00 Uhr

Geldern
Erster Züchtersonntag im NRW-Landgestüt Warendorf

Geldern. Zum ersten von zwei Züchtersonntagen lädt das NRW-Landgestüt für Sonntag, 28. Februar, nach Warendorf ein. Rund 30 Top-Vererber werden sich unter dem Sattel, am Sprung und an der Hand präsentieren. Mit Spannung erwartet werden die dreijährigen Neuzugänge, die allesamt unter dem Sattel gezeigt werden. Außerdem wird der Spring-Nachwuchs, wie Deep Impact, der Spring-Reservesieger der Westfälischen Hauptkörung, sein Können im Freispringen zeigen. Auch bekannte Vererber, wie der S-Dressur Sieger Sunday NRW oder der in der schweren Klasse im Parcours erfolgreiche Capistrano, werden beim Züchtersonntag dabei sein. Mit Moses, Simply the Best und Blickfang sind auch drei Hengste, die auf der Partnerstation Beckmann in Wettringen im Einsatz sind, mit von der Partie. Ebenso werden aus dem Landgestüt Celle einige Landbeschäler nach Westfalen kommen. Im Anschluss an die Hengstpräsentation, die um 11 Uhr beginnt, lädt das Landgestüt seine Gäste ein, über die Hengste zu fachsimpeln, sich von den Gestütsmitarbeitern vor Ort bei Hengstauswahl beraten zu lassen und die Hengste im Stall kennenzulernen. Von Stephan Derks

Der 2. Züchtersonntag im Landgestüt Warendorf, zu dem wiederum die Möglichkeit besteht, Landbeschäler in persönlicher Atmosphäre zu erleben, ist am 3. April. Auch hier ist der Eintritt frei.

Infos und eine Übersicht der Hengste können unter www.landgestuet.nrw.de eingesehen werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Erster Züchtersonntag im NRW-Landgestüt Warendorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.