| 00.00 Uhr

Claudia Rattmann
Es wird einen zweiten Straelener Light-Walk geben

Claudia Rattmann: Es wird einen zweiten Straelener Light-Walk geben
Clemens und Claudia Rattmann haben ihren Traum vom Light-Walk in ihrem Heimatort verwirklicht. Die Resonanz war überwältigend. FOTO: Mokwa
Geldern. Die Initiatoren der Wanderung mit Lichteffekten ziehen Bilanz. Sie haben schon neue Ideen. Erstmal wird aber aufgeräumt.

Die wichtigste Frage zuerst: Wird es im nächsten Jahr wieder einen Light-Walk geben?

Claudia Rattmann Es wird auf jeden Fall eine Wiederholung geben. Ob der Light-Walk jährlich oder alle zwei Jahre stattfindet, das müssen wir erst noch mit dem Sportverein SC Auwel-Holt besprechen. Wir brauchen für die Veranstaltung jede Menge Helfer. Jetzt ist erst einmal Durchatmen und Aufräumen angesagt. In den vergangenen zwei Wochen haben wir alle wirklich alles gegeben.

Es gab sehr viel Lob und Anerkennung für die Premiere am Wochenende, trotzdem werden Sie beim nächsten Mal einiges anders machen, oder?

Rattmann Ja, der Wunsch bei den Teilnehmern war da nach kürzeren Strecken, mehr Versorgungsstationen und mehr Toiletten. Die von uns angebotenen Versorgungstationen werden von der Anzahl bleiben, aber im Start- und Zielbereich wollen wir mehr anbieten. Kürzere Strecken wollen wir deswegen planen, weil das Läuferfeld dann kompakter zusammen bleibt. Die Teilnehmer sollen wirklich die Chance haben, bei den einzelnen Stationen lang genug zu verweilen und die Darbietungen genießen. Aber am Ende ist es auch schön, wenn alle geschlossener ins Zelt kommen um noch miteinander zu feiern.

Was und wie viel haben Sie am Samstag selbst von der Strecke gesehen?

Rattmann Mein Mann und ich sind mit dem Auto zu zwei Stationen gefahren. Wir haben uns den Musikverein angeschaut und angehört und waren bei der Lagerfeuerstelle bei Anita Mysor. Die Feuertonnen am Gieselberg habe ich auch noch gesehen und wir waren kurz beim Rosenbetrieb Wans. Die Lasershow bei Paesmühle habe ich nicht gesehen. Es war Wahnsinn, wie viele Leute uns an diesem Abend umarmt und gratuliert haben. Die Leute waren richtig gut drauf, allein dafür hat es sich gelohnt.

Es wird beim nächsten Mal auch eine völlig andere Strecke geben, oder? Gibt Straelen und Umgebung genug her für die nächsten Jahre?

Rattmann Ich glaube, für die kommende Jahre brauchen wir uns dazu keinen Gedanken machen. In Renesse gibt es die Veranstaltung schon seit ein paar Jahren und es ist immer wieder anders. Start und Ziel bleiben bei uns gleich mit dem Sportplatz Auwel-Holt.

Gibt es die Überlegung und die Möglichkeit die Teilnehmerzahl zu erhöhen?

Rattmann Wir müssen erst einmal die erste Veranstaltung sacken lassen. Auch die Höhe der Teilnehmerzahl werden wir im Nachgang besprechen. In den kommenden Tagen werden wir auf der Internetseite www.light-walk.de die Leute auf dem Laufenden halten.

DIE FRAGEN STELLTE BIANCA MOKWA.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Claudia Rattmann: Es wird einen zweiten Straelener Light-Walk geben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.