| 00.00 Uhr

Geldern
Exzellente Unterhaltung bei Veerter Sitzung

Geldern: Exzellente Unterhaltung bei Veerter Sitzung
Der kleine Tim stand ganz vorne auf der Bühne und war damit auch ein Symbol für die Kinderfreundlichkeit des Vereins. FOTO: Binn
Geldern. Seit der Session 1995/1996 sorgen die gut gelaunten Narren des Vereins für Förderung des Veerter Karnevals (VVK) nun schon für exzellente Faschingsunterhaltung. Die diesjährige große Kappensitzung in der zur "VVK-Area" umfunktionierten Tennishalle war dafür ein wunderbares Beispiel.

Mit dabei waren natürlich wieder die verschiedenen Tanzgruppen der rot-weißen Karnevalisten. Angefangen bei der Minigarde und den Gardesternchen über die Tanzsport- Garde "No Limit" bis hin zur New Generation und der Tanzgarde Rot-Weiß. Mit ihren engagierten fünf Show-Gruppen voller Artistik besitzen die Veerter reichlich Nachwuchs, und die erfahrenen Semester zeigen eindrucksvoll, dass sie bereits seit klein auf trainiert haben. Aber auch für den passenden Humor war am Samstag bei der Sitzung gesorgt. Da war Andreas Willems als geistlicher Frauenverschmäher, aber lustig und clever wurde es dann wie immer bei Elmar van Treek, der unter großem Applaus der vollen VVK-Arena das Dorfleben mit feinen Reimen bitterböse Revue passieren ließ. Ähnliches tat auch Martin Naton zusammen mit dem Chor "Choriosus". Beide nahmen den Ex-Bürgermeister und die Stadt-Prinzen-Kontroversen gleichermaßen aufs Korn. Eine klassische Kalauer-Bütt gab es von Jürgen Banner.

Das Veerter "Steckenpferd" für engagierte Karnevalisten ging in diesem Jahr an gleich drei Personen: Jürgen Finke, Hansi Klaeßen und Matthias "Matt" Bongartz, die allesamt mit ihren wichtigen Tätigkeiten, sei es nun als Wirt oder Wagenführer, nicht mehr aus der närrischen Jahreszeit wegzudenken sind.

Neben Tanz und Witz gab es aber natürlich noch ein sattes Gute-Laune-Party-Programm. Egal, ob jetzt "Die veertigen 14" als Bauarbeiter sich als menschliche Windmühlen auf der Bühne drehten, die Bergknappen einmarschierten oder Frank Richter ein Udo-Jürgens-Medley bot und anschließend die Gruppe "Talentfrei" zu später Stunde für Stimmung sorgte. Prinz Gerd II. (Lange) und seine Prinzengarde schlossen schließlich die vergnügte Jubiläumssitzung ab und holten zum Finale noch einmal alle Akteure auf die Bühne.

(cnk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Exzellente Unterhaltung bei Veerter Sitzung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.