| 00.00 Uhr

Geldern
Fachsimpeln auf der Messe Gastro Tek

Geldern: Fachsimpeln auf der Messe Gastro Tek
Auch moderne und effektive Küchengeräte sind auf der Messe in Kalkar-Hönnepel zu begutachten. FOTO: Klaus Dieter Stade
Geldern. Ob Kneipe, Hotel oder Freizeitpark - die Gastronomie bietet unterschiedlichste Arbeitsplätze und benötigt viele spezielle Produkte: Küchen-Großgeräte oder Sortimente frischer Lebensmittel. Messe im "Wunderland" zeigt vieles. Von Anja Settnik

Aufblasbare Figuren, Frittierfett, Geschirrspüler, Boxspringbetten oder Terrassenerwärmung - Produkte, die die Gastronomie benötigt, sind ebenso vielschichtig wie die Branche selbst. Ob Speiserestaurant, Hotel, Kneipe, Kantine oder Freizeitpark: Alles, was diese unterschiedlichen Unternehmen brauchen, gibt es in Kalkar seit gestern auf der Fachmesse "Gastro Tek" im Wunderland. Weil die Unternehmer unter sich bleiben, ist die Messe ein echter Branchen-Treff. "Es ist für uns unbedingt sinnvoll, dabei zu sein, alleine schon deshalb, weil wir hier eine Menge Kunden treffen. Es wäre nicht zu schaffen, sie das Jahr über alle zu besuchen", sagt Heinz-Theo Biermann, Chef des gleichnamigen Getränkevertriebs in Bedburg-Hau.

Bei ihm lassen sich die Geschäftspartner ein frisch gezapftes Warsteiner schmecken, nebenan bei Theo Kuypers aus Kleve vielleicht ein Glas Wein oder Saft. Gespräche mit (künftigen) Partnern führen und die Stammkunden pflegen - darum geht es auf jeder Messe und natürlich auch auf der Gastro Tek.

Um in der Gastronomie erfolgreich zu sein, müssen sich Wirte ständig etwas Neues einfallen lassen. Das trifft auf Hotels zu, die ab und zu ihr Mobiliar wechseln oder ein neues Farbkonzept ersinnen sollten, für Großküchen, die mit hohen Hygienestandards zu tun haben und dennoch günstig sein und schnelle Abläufe garantieren müssen. Edelstahl-Vitrinen, in denen Fleisch, Gemüse oder Nudeln präsentiert werden, sind deshalb ebenso im Angebot wie spezielle Bezahlsysteme oder besondere Angebote für die Unterhaltung der Gäste.

Marieke Snippe von Euro-Event hatte bunte Plastik-Chips nach Kalkar in die Messehalle mitgebracht, mit denen an der Bar Getränke bezahlt werden können, die Firma "Bert's Animal Verhuur" bietet gleich einen ganzen Streichelzoo zum Mieten an: Für 1100 Euro können Gaststätten Schafe, Ziegen und Esel zur Freude der Jüngsten tageweise buchen.

Soufiane Bellil ist Vertriebsleiter Deutschland bei der niederländischen Firma Hanos. Die liefert Lebensmittel aller Art und unterhält Geschäfte in 18 niederländischen und belgischen Orten. Für die Messe in Kalkar hat "Hanos" ganz viel Gemüse, frischen Fisch und Fleisch mitgebracht und dekorativ aufgebaut. "Es war unserem Messe-Chef Dominique van Keeken wichtig, bei dieser Messe auch die Sinne zu wecken", sagt die PR-Frau des Wunderlands, Carolin Semelka. Deshalb darf der Fisch am Marktstand ruhig nach Fisch riechen, in der Wurst ist merklich Knoblauch, und auch die Pommesbude strömt ihren besondern Geruch aus. Gleich nebenan wird Frittierfett in so zahlreichen Kanistern angeboten, dass man annehmen darf, dass auch das vor Ort benutzte frisch ist.

Josef Oesing, ein Landwirt aus dem westfälischen Raesfeld, gibt ein Beispiel dafür, wie man mit dem schlechten Milchpreis umgehen kann: Er produziert in riesiger Sortenvielfalt Speiseeis. Viele seiner Sorten sind laktose-, alle glutenfrei: "Ich habe selbst eine Tochter mit Allergien, so bin ich dazu gekommen, Eis herzustellen, das auch sie essen kann." Mehr als eine Nische bedeutet dem Milchviehhalter dieser Betriebszweig bisher nicht. "Aber vielleicht knüpfe ich ja auf dieser Messe gute Kontakte und kann das Geschäft ausbauen", hofft er.

Welche Chancen die Branche mit ihren vielen Tätigkeitsfeldern bietet, darüber informiert das Berufsbildungswerk Niederrhein. Jobs in Hotels und Gaststätten gibt es immer, und für viele Berufe sind Interesse am Thema, Freundlichkeit und Organisationsvermögen wichtiger als Schulnoten. Viele Bildungsträger machen deshalb Schulabgängern Angebote für den Start in der Gastronomie.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Fachsimpeln auf der Messe Gastro Tek


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.