| 00.00 Uhr

Geldern
Feuer-Fehlalarm bei Unimicron am Holländer See

Geldern. Um 14.13 Uhr schrillte gestern der Feueralarm beim Leiterplattenhersteller Unimicron, besser bekannt unter dem alten Namen Ruwel. Allerdings brannte es nicht, es handelte sich um einen Fehlalarm. Durch chemische Reaktionen bei Reinigungsarbeiten in der Produktionshalle sei es zu starker Dampf-Entwicklung gekommen, erklärte die Feuerwehr auf Anfrage. Das sei eigentlich nicht ungewöhnlich: "Normalerweise schalten die dafür die Brandmeldeanlage aus. Diesmal hat die sich wohl irgendwie zu früh wieder eingeschaltet." Die Feuerwehr lüftete den Bau.

Auf dem Unimicron-Gelände am Holländer See laufen derzeit die Vorbereitungen für den Wiederaufbau der abgebrannten zweiten Produktionshalle. Diese war Ende 2016 komplett in Flammen aufgegangen. Ursache war ein technischer Defekt an einer Maschine.

(szf)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Feuer-Fehlalarm bei Unimicron am Holländer See


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.