| 00.00 Uhr

Geldern
Finale des "Gelderner Sommers"

Geldern. Eine Nacht voller Musik: Acht Bands rocken in sieben Gaststätten.

Zum Finale des "Gelderner Sommers" werden noch einmal alle Register gezogen. "Ein Kneipenfestival ist schön und gut, aber warum machen wir das nicht einfach mal selbst? Das war der Gedanke", erinnerte sich Organisator Gerd Lange vom Stadtmarketing und Kulturbüro der Stadt. In diesem Jahr sind am Freitag, 23. September, sieben verschiedene Gaststätten mit dabei, die in und vor ihren Türen die Musiker präsentieren. Die Auftritte sind weitgehend zeitversetzt, so dass man zwischen den verschiedenen Angeboten pendeln kann. Um 19 Uhr beginnt die klangvolle Nacht mit der Partyband "Dolce Vita" in der Lindenstube. Schmissige Songs und eine gute Feierstimmung zum Anheizen der Veranstaltung gibt es ebenfalls bei "Die Spätzunder". Die Formation haut in der "Marktschänke" ab 19 Uhr in die Tasten.

Satten Sound aus den 50er bis 70er Jahre bringen "Die Comets" auf die Bühne. Wer also ab 20 Uhr die Töne aus vergangenen Tagen vermisst, der kommt hier garantiert auf seine Kosten. Ebenfalls mit einem Bein in der Vergangenheit, aber dafür dem anderen in der Zukunft stehen die "Trendlss Vibes", die ab 20.30 Uhr im "Kult" auftauchen.

Die doppelte Ladung feinen Rock gibt es danach im "Friends". Dort fegen ab 21 Uhr nicht nur "Give Us Animal Names" über die Bühne, sondern die in letzter Zeit hochgelobten Newcomer bringen gleich noch "Silence Goodbye" mit.

Einen basslastigen und satten Abschluss der "Nacht der Bands" gibt es um 21.30 Uhr dank "T-Bone" und seiner Rockshow. Der Auftritt findet im ehemaligen "Maxim" statt, das an dem besagten Abend ab 20 Uhr als "Malo's Bistro" wiedergeboren wird. Wer jedoch eine sanftere Alternative für den Rest der Nacht sucht, der wird im "Schwarzbrenner" ab 22 Uhr fündig. "Michael Weirauch" mit seiner Band wird gefühlvoll sowohl eigene, als auch gecoverte Songs vortragen.

Während der Nacht kann man auch noch die Augen nach Gelderns Urgestein Gerd Lange aufhalten, denn der langjährige Organisator und Gute-Laune-Garant hat am 23. September seinen letzten Arbeitstag bei der Stadt und wird passend dazu natürlich kräftig mitfeiern bei der "Nacht der Bands".

(cnk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Finale des "Gelderner Sommers"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.