| 00.00 Uhr

Straelen
Fontys-Studentin erforscht Straelens Onlinehandel

Straelen. Wirtschaftsförderer Uwe Bons und Wolfgang Pohle, Vorstandssprecher des Straelener Werberings, sind sich einig: "Internetpräsenz, Aktivität in den sozialen Medien, Nutzung von Apps und auch der Aufbau eines Online-Shops sind wichtige Themen, mit denen sich der lokale Einzelhandel und damit auch Werbering und Wirtschaftsförderung intensiv auseinander setzen müssen." Um diesem komplexen Thema neue Impulse zu geben, haben die beiden sich entschlossen, einmal mehr auf die guten Kontakte mit der Fontys-Hochschule zurückzugreifen.

Derzeit untersucht die Studentin Nadine Frerix aus Tönisvorst im Rahmen ihrer Bachelorarbeit, wie der Straelener Einzelhandel sich online präsentiert und welche Potenziale und Chancen die Straelener auf diesem Gebiet noch ungenutzt lassen. "Wie können sich Straelener Unternehmen online optimal positionieren um die Kundenwahrnehmung zu erhöhen?", lautet die zentrale Frage in ihrer Bachelorarbeit, die Anfang Januar beantwortet sein soll. Dann muss die Studierende ihre Arbeit präsentieren. Bis dahin wartet noch viel Arbeit auf die junge Frau, die derzeit ein Praktikum bei der Straelener Wirtschaftsförderung absolviert.

Als nächstes ist eine Befragung von Werbering und Einzelhandel geplant. Der Fragebogen wird erarbeitet. In den nächsten Wochen möchte die Studentin den Kontakt zu den Händlern suchen, um wichtige Erkenntnisse zu bekommen. "Es ist wirklich spannend zu sehen, wie eng Wirtschaftsförderung und der Straelener Einzelhandel verknüpft sind", so Nadine Frerix.

"Wir haben bereits in der Vergangenheit gute Erfahrungen bei der Kooperation mit der Fontys gemacht und sind begeistert von der bisherigen Zusammenarbeit", stellt Wirtschaftsförderer Bons fest. Die Fontys-Studentin möchte die Ergebnisse der Befragung der Händler nutzen, um daran anlehnend Handlungsfelder aufzuzeigen und einen Maßnahmenplan für Handel, Wirtschaftsförderung und Werbering zu erstellen.

Werbering-Vorstandssprecher Pohle meint dazu: "Wir sind gespannt auf die Ergebnisse und hoffen, diese zielführend einsetzen zu können. Die persönliche Beratung behält zwar oberste Priorität für den Handel, aber das Auffinden im Internet und die Verbreitung von Botschaften über soziale Medien sind auch bei uns große Themen der Zukunft." Nadine Frerix ist noch bis Ende Dezember bei der Wirtschaftsförderung in Straelen zu erreichen. Einzelhändler oder Interessenten können sich mit Ideen und Anregungen zum Internet und Onlinehandel an sie wenden unter Telefon 02834 702210 oder per E-Mail an nadine_frerix@straelen.de .

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Straelen: Fontys-Studentin erforscht Straelens Onlinehandel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.