| 00.00 Uhr

Geldern
Fotojournalistin berichtet aus den Krisengebieten

Geldern. Gemeinsam mit der "Gesellschaft für internationale Begegnungen Kleve" lädt die Wasserburg Rindern für Sonntag, 12. Juni, von 10.30 bis 12.15 Uhr zu ihrem nächsten "SoMo Gespräch" ein. Zum Thema: "Augenblicke der Hoffnung - Als Fotojournalistin in den Kriegs-und Krisengebieten der Welt" wird die renommierte Fotojournalistin Ursula Meissner aus ihrer Berufspraxis berichten. Ursula Meissner arbeitet seit 1992 weltweit als freie Fotojournalistin. Sie erstellte Fotoreportagen für internationale Magazine und machte auch durch eigene Publikationen ("Mit Kamera und kugelsicherer Weste" 2001, "Afghanistan" 2008) auf sich aufmerksam.

Ab 10 Uhr steht ein kostenloser Stehkaffee bereit, und nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit zum Mittagessen (Preis acht Euro). Anmeldungen werden erbeten bis 10. Juni per E-Mail an gibkleve@t-online.de oder unter Telefon 02821 7321723.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Fotojournalistin berichtet aus den Krisengebieten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.