| 00.00 Uhr

Geldern
Freiwillige für Arbeit in Tansania gesucht

Geldern. Seit Anfang September ist Franziska Aurich zurück in Deutschland. Zurück aus Tansania, wo sie einen "Weltwärts"-Freiwilligendienst für den Gelderner Verein Amani Kinderdorf absolviert hat. Offiziell beendet war ihr Einsatz mit dem "Rückkehrerseminar", das im Oktober stattgefunden hat. Für Franziska Aurich eine wichtige Sache, um ihre Zeit in der Ferne abzurunden. "Nachdem man 13 Monate in einem anderen Land, in einer anderen Kultur, in einer anderen Mentalität gelebt und eine andere Sprache, Kiswahili, an Tagen mehr verwendet hat als die deutsche Muttersprache, kommt es oft vor, dass man in Deutschland einen größeren Kulturschock erlebt, als man ihn in Tansania erlebte", erklärt sie.

Im Rückkehrerseminar wurde darüber gesprochen, woran das liegt, und wie sich eigene Ansichten - privat oder bezogen auf die Weltpolitik - im Laufe des vergangenen Jahres verändert haben. "Wir erlebten viele angeregte Diskussionen, wertvolle Redebeiträge, Texte zum Nachdenken", so Franziska Aurich. Nun könnten die Teilnehmer in neue Lebensabschnitte starten.

Amani Kinderdorf sucht unterdessen wieder neue Freiwillige für die Arbeit in Tansania. Bis zum 19. November können Abiturienten und junge Berufstätige zwischen 18 und 28 Jahren sich für den 13-monatigen "Weltwärts"-Dienst bewerben. Insgesamt sieben Stellen bietet die Organisation an.

Einige der Freiwilligen unterrichten Schüler und Studenten im Umgang mit dem Computer und helfen bei der Pflege eines Netzwerkes vor Ort. Für diese Stellen sind gute bis sehr gute Computerkenntnisse von Vorteil. Andere leisten Unterstützung im Unterricht an weiterführenden Schulen in den Fächern Mathematik, Computer Studies und Englisch. Zwei Stellen gibt es in der Schreinerei im Amani-Kinderdorf Kilolo, in der Türen, Fenster und Möbel produziert werden.

Zum Einsatz gehören insgesamt fünf Seminare: zwei zur Vorbereitung, zwei Zwischen-Seminare und am Ende das Rückkehrseminar. Dem Verein Amani Kinderdorf sei es sehr wichtig, die Freiwilligen damit zu begleiten, betont Marlies Deutskens von der Organisation.

Mehr Infos zum Verein, Einsatzgebieten, Stellenanforderungen und Bewerbungsunterlagen unter www.amani-kinderdorf.de. Fragen beantwortet auch der stellvertretende Vorsitzende, Ulrich Siepe, E-Mail ulrich.siepe@amani-kinderdorf.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Freiwillige für Arbeit in Tansania gesucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.