| 00.00 Uhr

Geldern
Fünfter Platz für Roboter-Bastler geht nach Geldern

Geldern. Das Schülerteam "Liseangels" des Gelderner Lise-Meitner-Gymnasiums hat bei der Regionalausscheidung des "ZdI-Roboterwettbewerb" einen fünften Platz gemacht. In der Kategorie "Robot-Performance", die vorrangig aus Mädchen bestehenden Teams offen stand, wurden mit selbst gebauten und selbst programmierten Lego-Robotern Geschichten rund um das diesjährige Wettbewerbsthema "Wege ins Studium und in den Beruf" erzählt. Aufgabe war es, das Thema in einer eigenen Choreographie umzusetzen. Die Teams gestalteten für ihren Auftritt eine Kulisse und programmierten für ihre Roboter eine Performance, die mit Musik unterlegt war. Darüber hinaus hielten sie kleine Vorträge über die Entstehung der erzählten Geschichte.

Bei der Regionalausscheidung kamen dazu zehn Schülerteams an der Hochschule Rhein-Waal zusammen. Das beste Team kam aus Essen: Team "Hut ab!" des B.M.V.-Gymnasiums. Den zweiten Platz machte eine Gruppe aus Wesel: Team "Robotastic9" vom Andreas-Vesalius-Gymnasium. Diese beiden haben sich damit für das NRW-Finale am 25. Juni in Mülheim an der Ruhr qualifiziert. Auch der dritte Platz ging übrigens an das Weseler Gymnasium.

"ZdI" steht für "Zukunft durch Innovation". Es handelt sich dabei um eine Initiative zur Förderung des naturwissenschaftlich-technischen Nachwuchses in Nordrhein-Westfalen, an der sich über 3000 Partner aus Wirtschaft, Wissenschaft, Schule, Politik und Gesellschaft beteiligen. Die Federführung liegt beim Landes-Wissenschaftsministrium.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Fünfter Platz für Roboter-Bastler geht nach Geldern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.