| 00.00 Uhr

Geldern
Ganz Veert feiert den Jubiläumszug

Geldern: Ganz Veert feiert den Jubiläumszug
Bunt und fröhlich war das närrische Treiben am Samstag in Veert. Der Dorfkern wurde zur großen Party-Oase. Bei knalligen Bässen kam nach kurzem Regenschauer auch wieder die Sonne heraus. FOTO: Gottfried Evers
Geldern. Rund 20 Wagen und Zuggruppen sorgten für richtig viel Stimmung. Viele hundert Besucher waren im Ortskern und sorgten so am Nelkensamstag für eine passend-pompöse Gute-Laune-Party zum 22. Bestehen des VVK. Von Christoph Kellerbach

Bereits ab dem Vormittag kamen ganze Massen an feierfreudigen Jugendlichen und jungen Erwachsenen dahin, "wo das Pferd wiehert". So wurde in den Jahren zuvor der Dorfkern am Samstag zu der Party-Oase überhaupt. Bei knalligen Bässen kam nach kurzem Regenschauer auch wieder die Sonne heraus, um den Jecken einen tollen Tag zu bescheren.

Gegen 14.11 Uhr setzte sich dann der Zug in Bewegung, der mit rund 20 Wagen und Motto-Gruppen wieder viel Abwechslung bot. Nur leider hatte der Kegelclub Spitzenhölzer Probleme mit ihrem Trecker und auf die Schnelle konnte kein weiterer beschafft werden, der den Sicherheitsstandards entsprach. Abgesehen von diesem bedauerlichen Ausfall ging es direkt mit dem ersten Verein so richtig los, denn die Katholische Landjugendbewegung verlangte: "Aufstehe, Schlafmützen!" Mit ihrem fahrbaren Party-Bett und größtenteils in pinke Bademäntel gekleideten Mitgliedern, waren sie der passende Weckruf für alle Karnevalisten, die noch nicht 100 Prozent in Stimmung waren. Die klassischen Uniformen der "Alten Feuerwehr" präsentierten im Anschluss die "Alten Herren" des SV Veert. Ihnen folgte die Gruppe "de Does", die mit ihrem Motto "Die Kuh sucht Klee, wir Ingenhaags Café!" ihr Bedauern über den Wegfall des liebgewonnenen Dorftreffs- und Cafés zeigten, das so vielen Veertern ans Herz gewachsen war. Nach den süßen Kuh-Kostümen von "de Does" wurde es märchenhaft. Denn das örtliche Haarstudio, deren Mitarbeiter als Schneewittchen und die sieben Zwerge verkleidet waren, verteilten ordentliche Ladungen an Kamelle. Gelderns Tollität Leonie I. (Gossen) und der KKG waren ebenfalls alles andere als kleinlich, was das Ausgeben von Süßigkeiten, sowie kleinen Geschenken wie Malheften und Co. anging. Farbenfroh wurde es mit "Pontifex Pont" und dem "Circus Kunterbunt". Bei erstgenannter Gruppe gab es Fantasyfiguren aus "Herr der Ringe" und anderen bekannten Sagenwelten, während bei zweiter gleich die ganze Manege mitlief. Ob es nun Tiger, Dompteure, oder Artisten waren, die Verkleidungen waren so vielseitig wie gelungen. Doch nicht nur die emsigen Karnevalsgruppen waren auf den Beinen, sondern auch ganz Veert feierte mit. Alle wollten den Zug erleben und so waren die Straßen gesäumt mit Familien oder Party-Gruppen, die sich auf "Helau!" und Geworfenes freuten. Nach dem Spielmannszug kamen die vielen Tanzgruppen des VVKs. Die Tanzengel, die Gardesternchen, die Tanz-Sport-Garde "No Limit", die New Generation und die Tanzgarde Rot-Weiß. Das Dreigestirn war natürlich der krönende Abschluss des Aufmarsches. Prinz Günter I. (Gatzweiler), Jungfrau Heidi (Heinz-Dieter Mentrop) und Bauer Gerd (Haberstock) sorgten mit Armen voller Kamelle dafür, dass gerade im Jubiläumsjahr des "Vereins zur Förderung des Veerter Karnevals" niemand leer ausging.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Ganz Veert feiert den Jubiläumszug


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.