| 00.00 Uhr

Geldern
Die Post zur Bundestagswahl ist auf dem Weg

Geldern. Die Deutsche Post liefert in den nächsten Tagen die Wahlbenachrichtigungen zur Bundestagswahl am 24. September aus. Das kündigt das Unternehmen jetzt an. Rund 26.000 Wahlberechtigte in Geldern werden die Unterlagen erhalten. Die Post bittet die Leute, die tägliche Post aufmerksam durchzusehen. "Oftmals liegen die Wahlbenachrichtigungen zwischen Werbepost und werden damit verwechselt", heißt es in der Mitteilung des Unternehmens. Ferner sei es für die Zustellung wichtig, dass Briefkästen und Klingeln bei den Empfängern erkennbar und richtig gekennzeichnet sind. Hausbriefkästen sollten zugriffsicher sein.

Insgesamt steigt in Deutschland der Anteil der Briefwähler. Bei der Bundestagswahl 2013 nutzten 24,3 Prozent der Wähler diese Möglichkeit. Briefwahlunterlagen können zum Beispiel durch Ankreuzen auf der Wahlbenachrichtigung bei der Gemeinde angefordert werden. Der Wahlbrief muss spätestens am Wahlsonntag bis 18 Uhr dem Wahlamt vorliegen, dann startet die Auszählung der Stimmen. Wer ihn per Post verschickt, sollte ihn daher einige Tage vorher einwerfen. Innerhalb Deutschlands wird kein Porto fällig.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Die Post zur Bundestagswahl 2017 ist auf dem Weg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.