| 12.56 Uhr

Zugverspätungen möglich
Stellwerkschaden in Geldern - Reparatur dauert bis Montag

Geldern. Ein Schaden am Gelderner Stellwerk der Deutschen Bahn sorgt am Gelderner Bahnhof für Probleme: Die Signalanlage, die die Ein- und Ausfahrt von Zügen in und aus Richtung Nieukerk regelt, ist gestört. Die Fahrzeuge können dort nur mit stark verminderter Geschwindigkeit fahren. Es kommt zu Verzögerungen. Die Reparatur dauert laut Bahn bis Montagmittag.

Zunächst hatte es geheißen, dass das Problem auch Bahnübergänge betreffe: Es verhindere, dass sich bei der Ankunft von Zügen die Schranken schlössen. Die Wagen müssten daher mit langsamer Geschwindigkeit an die betroffenen Übergänge heranfahren und dort stoppen, dann sorge das Zugpersonal für die Sicherheit auf der Strecke. Normalerweise bedeute das: Der Lokführer müsse aussteigen und die Schranken per Knopfdruck manuell herunterlassen, um dann langsam wieder anzufahren. Später stellte man bei der Bahn aber fest, dass die Bahnübergänge zumindest nicht generell betroffen seien. Es sei aber nicht auszuschließen, dass in Einzelfällen, sozusagen als Nebenwirkung der eigentlichen Störung, doch Probleme auftreten.

Diese bestehe seit etwa 21.15 Uhr am Freitagabend. Im Gelderner Stellwerk seien Relais durchgebrannt. Die Reparatur dauert noch bis Montagmittag. Das teilte ein Bahnsprecher am Sonntagmorgen auf Anfrage mit. Autofahrer sind generell gehalten, sich Bahnübergängen vorsichtig zu nähern und auf jeden Fall anzuhalten, wenn sich ein Zug auf den Schienen befindet - auch, falls die Schranken tatsächlich oben sein sollten.

(szf/url)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Stellwerkschaden sorgt für Verspätungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.