| 00.00 Uhr

Geldern
Gelderns Karibik trotzt dem Wetter

Geldern: Gelderns Karibik trotzt dem Wetter
Das Beachvolleyballturnier war einer der Programmpunkte, die dem schlechten Wetter nicht zum Opfer fielen. FOTO: gerhard seybert
Geldern. Die Beachprojekt Veranstaltungs-GmbH organisierte ihren ersten Straßenstrand in der Herzogstadt. Das Wetter war nicht auf ihrer Seite, doch etliche Besucher ließen sich den Spaß nicht verderben. Für 2018 ist eine Neuauflage geplant. Von Christoph Kellerbach

Karibisches Flair direkt am Marktplatz? Nur kurz in die Innenstadt, um auf einem Liegestuhl mit den Füßen im Sand einen Cocktail zu genießen? Vom Konzept her eine schöne Idee, doch leider hat die nass-kalte Wetterfront immer wieder versucht, dem Vergnügen einen Strich durch die Rechnung zu machen. Im Endeffekt haben die vier Tage "Geldern karibisch - Das Street Beach Festival" gezeigt, wie locker die Anwohner mit schlechtem Wetter umgehen.

Am Donnerstagabend begann alles noch durchaus harmlos. Die Sonne ließ sich nicht ganz so blicken. "Aber was soll's? Die Cocktails sind richtig gut, und es ist mal etwas Besonderes, einfach so mitten auf dem Marktplatz mit nackten Füßen im Sand zu sitzen, oder?" Kevin Tönnesen (22), der wie etliche andere Besucher die Strandbar in der Stadtmitte als Ausgangspunkt für einen feierfreudigen Abend nutzte, lobte zudem das weitere Angebot: "Geil ist auch, dass man hier noch lecker was snacken kann."

Der Food-Truck von "The Chilled Chef" war vor Ort, um deftig-leckere Kost anzubieten. Dazu kamen ein Schwenkgrill für typische Grillspeisen, ein Crêpe-Verkäufer sowie ein Stand mit richtig leckeren elsässischen Flammkuchen. Die Präsentation des Angebots war gut ausgeführt, denn die kompakt zusammengestellte Wohlfühl-Oase war nicht zu weitläufig und wirkte bereits mit einigen Gästen gut besucht, aber nicht überfüllt. Doch die gute Organisation hatte leider das Wetter nicht in der Hand.

So fiel das Kokosnuss-Boccia größtenteils ebenso dem Wetter zum Opfer wie das Wasserbomben-Volleyball-Turnier. Sogar die Kinderschatzsuche am Samstag schien wortwörtlich abzutauchen, doch acht junge Forscher ließen es sich nicht nehmen, am Samstagmittag auch im Regen nach Hinweisen zu suchen. "Die Schatztruhe war mit Süßigkeiten gefüllt", meinte der komplett durchnässte Maximilian Jansen (9) mit einem stolzen Lächeln auf dem Gesicht.

Etwas mehr Glück mit dem Wetter hatten die Auftritte der Live-Bands: "Latino Total" und "Los Romberos" unterhielten am Freitag- und Samstagabend die Gäste. "Wir wollten eigentlich einen Kneipenabend machen, sind aber hier erst einmal hängengeblieben", verriet Jaqueline Wolters. Generell war die Regel, dass selbst nach kurzer Trockenzeit es sich etliche Leute schnell auf den Liegen des Straßenstrands gemütlich machten. "Wir waren von der Resonanz trotz des Regens auch positiv überrascht", freute sich Projektleiter Simon Stemmer. "Natürlich hätten wir auf mehr Sonnenschein gehofft, aber die Gelderner waren überraschend wetterfest. Wir planen, auf jeden Fall 2018 wieder hier zu sein."

Gerade am letzten Tag des Strand-Events setzte schließlich mittags ein starker Schauer das Gelände erneut unter Wasser. Die Organisatoren bangten bereits um das angesetzte Beachvolleyball-Turnier. Doch auch hier gab es ein Happy End, als gut eine Stunde später als geplant zumindest vier Mannschaften loslegten. "Wir nehmen alle Hobby-Turniere mit, bei denen man einfach draußen rumtollen kann", sagte Teilnehmerin Svenja Linke, und ihr Mitspieler Marco Bergers erklärte: "Ich wohne in Geldern, da muss man ja bei sowas mitmachen. Und das Wetter ist doch geil. Die Sonne kommt auch langsam raus, es gibt eine frische Brise, was will man mehr? 30 Grad im Schatten, das ist Mist!"

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Gelderns Karibik trotzt dem Wetter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.