| 10.06 Uhr

Freitag bis Sonntag
Alle Infos zum Geldernsein-Festival

Geldernsein 2016: Alle Infos zum Festival
Zählen zum Line-Up beim Geldernsein-Festival: Mother Black Cat. FOTO: Mother Black Cat/Loffhagen
Geldern. Von Freitag bis Sonntag steht in Geldern das "Geldernsein-Festival auf dem Programm. Die Bandbreite der Musikrichtungen ist dabei groß. Von Indie-Pop bis Irish-Rock ist alles dabei.  Von Urs Lamm

Was verbirgt sich hinter dem Geldernsein-Festival?

Seit 2013 gibt es das Geldernsein Festival am Holländer See. Über drei Tage verteilt treten auf der großen Bühne am Holländer See Bands auf, deren Namen man nicht unbedingt kennen muss, die aber alle ihren eigenen Stil haben und immer wieder für Überraschungen gut sind. Oder, wie es die Veranstalter sagen: "Ein Festival in Geldern, für Geldern, Gelderner, Geldrianer und alle Gäste, die sich bei guter Musik in Geldern wohlfühlen wollen."

Line-Up: Diese Bands spielen beim Geldernsein-Festival 2016

Alles fing damit an, dass sich 13 engagierte Gelderner Musikfreunde zusammensetzten, um gemeinsam die Idee eines Open Air Festivals in Geldern umzusetzen. Denn in Geldern gab es mit der Pfingstkirmes, der Straßenparty und den Straßenmal- und musikwettbewerben bereits einige gute Veranstaltungen. Lediglich ein Festival fehlte noch. Als man nach vielen Stunden immer noch keinen Namen gefunden hatte, sagte ein Mitglied der Gruppe "Dann war es das wohl mit Geldern sein Festival" und der Name war gefunden. Aus Geldern sein Festival wurde "Geldernsein-Festival"

Wofür steht Geldernsein?

Geldersein steht zum einen für eine besondere Auswahl an Bands, die nicht in den Charts sind, jedoch gute handgemachte Musik machen und durchaus das Potenzial haben, für Furore zu sorgen. Die Stilrichtung beim Festival ist vielfältig, von Heavy-Metal und Rock über Ska und Punk bis hin zu Pop und Reggae.

Geldernsein steht zum anderen aber auch für die Identifikation mit der Heimat und den Festivalmachern. Viele Firmen unterstützen mit Geld- und Sachspenden die Veranstaltung: Vom Bauzaun für die Einzäunung des Geländes über Feuerlöscher, Drucksachen, Spannbänder bis hin zu vielen großen und kleinen Geldspenden. Etwa 100 freiwillige Helfer und mehr waren laut Veranstalter in den vergangenen Jahren jedes Mal dabei, um gemeinsam das Festival zu stemmen und zu erleben. Als Dank gibt es Essen, Trinken und ein persönliches Geldernsein-Team-Shirt.

Wie ist der Ablauf?

Freitag steht ab 18 Uhr die erste Band auf der Bühne. Einlass ist ab 17 Uhr. Das letzte Konzert des Auftakttages beginnt um 23 Uhr. Am Samstag geht es schon um 13 Uhr los (Einlass 12 Uhr). Der letzte Auftritt steigt gegen 22.30 Uhr. Am Sonntag legt die erste Gruppe um 12 Uhr los (Einlass 11 Uhr). Das Abschlusskonzert geht gegen 20 Uhr über die Bühne. Hier geht es zum Line-Up.

Wie sind die Sicherheitsvorkehrungen?

Am Einlass werden Rucksäcke und Taschen durchsucht. Das hat Sicherheitsgründe. Gleichzeitig soll aber auch kontrolliert werden, ob verbotenerweise Getränke und Speisen im Gepäck sind. Ein Rucksackverbot, wie es zuletzt bei anderen Veranstaltungen vorkam, gibt es beim Geldernsein-Festival nicht.

Wie reisen die Besucher an?

Am besten mit dem Fahrrad oder zu Fuß. Parkplätze für Autos sind rund um den Holländer See rar. Das Festivalgelände ist rund 500 Meter Luftlinie vom Bahnhof entfernt. Camping gibt es beim Geldernsein-Festival nicht.

Wo gibt es Karten?

Es gibt das Festivalticket und Tageskarten. Online vorbellen kann man hier.

Zudem gibt es Karten in folgenden Vorverkaufsstellen: Bücher Keuck, Issumer Straße 15, Bücherkoffer Derrix, Issumer Straße, Herzogtheater Geldern, Gelderstraße 25

(url)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldernsein 2016: Alle Infos zum Festival


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.