| 00.00 Uhr

Geldern
Gelenkzentrum entsteht in der Gelderland-Klinik

Geldern. "In heutiger Zeit ist es wichtig, Ansprechpartner zu haben, zu denen man Vertrauen hat und die einen während der gesamten Behandlung begleiten", weiß Dr. Ulrich Hahn (50). Aus diesem Grund will er nun mit seinem langjährigen Kollegen Professor Dieter Rixen (53) die Praxis und das bestehende "Ambulante Operations Zentrum" (AOZ) in der Gelderland-Klinik ausbauen. Entstehen soll das "Gelenk Zentrum Niederrhein", das dann unter OTS-Praxisklinik firmieren wird. Die Großbuchstaben stehen in diesem Fall für Orthopädie, Traumatologie und Sportmedizin. Der Startschuss fällt am heutigen Freitag. Von Christoph Kellerbach

"Hier im Herzen des Niederrheins ist unsere Ausstattung einmalig", erklärt Rixen, und sein Partner verrät noch das interessante Detail, "dass wir sogar einen 1B-OP haben. Das bedeutet, dass man theoretisch von der Hygiene her sogar Herzen transplantieren könnte".

Was das weitere Wachstum des Projektes angeht, "haben wir schon über einige Personen nachgedacht, aber da ist nichts spruchreif", so Rixen. "Wichtig sind uns aber auch Kooperationspartner, damit die Patienten optimal weiterversorgt und danach zurückintegriert werden."

Hahn fügt hinzu: "Wenn wir operieren müssen, können wir das natürlich hier durchführen. Aber es gibt eben auch Grenzen bei der ambulanten Versorgung. Stationäre Aufenthalte und physikalische Therapien würden dann von den Partnern gemacht."

Eine weitere Besonderheit in der OTS-Praxisklinik ist, "dass wir beide ehemalige Chefärzte sind", sagte Rixen. "Also gibt es hier, bei egal welcher Versicherung, eine Chefarztbehandlung in einer hochspezialisierten Praxis. Wir haben viele Jahre Erfahrung aus der klinischen Krankenhausversorgung, und die Ausstattung hier ist eben, wie bereits gesagt, hochmodern." 2011 wurde die 500 Quadratmeter große Praxis im vierten Stock des Gesundheitszentrums Geldern eingerichtet.

"Im Endeffekt ist es unser gemeinsames Ziel, auch in Zeiten von Budget-Medizin und Fallpauschalen eine individuelle, umfassende, sorgfältige und hochkarätige Behandlung jedem Patienten zu ermöglichen - von der Vorgeschichte über die Untersuchung bis zur Therapie und Nachsorge", erklärt Hahn. Dabei lägen ihnen die individuelle Versorgung des Patienten und höchste medizinische Ansprüche besonders am Herzen, versichern die Ärzte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Gelenkzentrum entsteht in der Gelderland-Klinik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.