| 00.00 Uhr

Geldern
Gelungener Einstieg in das Blues-Jahr

Geldern: Gelungener Einstieg in das Blues-Jahr
In Aktion: Kai Strauss ( 2.v.l.) und The Electric Blues Allstars mit Tommie Harris (am Mikro). FOTO: Heinz Spütz
Geldern. Kai Strauss & The Electric Blues Allstars im voll besetzten Muddy-Waters-Saal der "Niersbrücke". Mitreißende Soli auf Gitarre und Saxophon zu hören. Auch Tommie Harris aus Alabama begeistert das Publikum in Geldern. Von Yvonne Theunissen

Seit zehn Jahren steht der Muddy-Waters-Saal der Gaststätte "Zur Niersbrücke" für hochwertige Blues-Konzerte. In das Jubiläumsjahr startete der Culturkreis Gelderland jetzt mit einem weiteren Highlight.

Auf der Bühne standen "Kai Strauss & The Electric Blues Allstars featuring Tommie Harris". Allesamt Künstler mit einem festen Platz in der Blues-Fangemeinde, und das nicht nur in Europa, sondern auch in den USA und vielen weiteren Ländern. Strauss' neues Album "I Go By Feel" zeigt diesen nicht nur als virtuosen Blues-Gitarristen, sondern auch als extrem begabten Sänger und Songwriter. Neben ihm selbst gehören zu seiner international besetzten Band Alex Lex (Drums), Kevin DuVernay (Bass), Mo Fuhrhop (Keyboards) und Thomas Feldmann (Saxophon, Harmonica).

Mit gut 230 Besuchern war der Saal voll besetzt. In zwei Sets von gut 60 Minuten spielten die Musiker nicht nur Blues-Standards, sondern vor allem viele eigene Stücke sowohl von der ersten als auch von der soeben erschienenen zweiten CD. Felix Pickers, Vorsitzender des Culturkreises, erklärte: "Wir haben den ganzen Tag damit zu tun, die Gaststätte in den Muddy-Waters-Saal zu verwandeln. Wenn die Gäste dann kommen, bin ich sehr zufrieden und genieße das ganze Konzert."

Ebenso wie die Besucher. Während im Vorfeld getrunken, geredet und gelacht wurde, konzentrierten sich die Musikfans ab dem ersten Ton komplett auf die Bühne. Spätestens beim zweiten Stück "My Backscratcher" warfen sich die Musikbegeisterten anerkennende Blicke zu. Wenig später war kein Halten mehr, und die Zuschauer gingen bedingungslos bei heißen Blues-Rhythmen und mitreißenden Gitarren- und Saxophon-Soli mit.

Kurz vor der Pause verkündete Kai Strauss: "Jetzt kommt ein besonderer Moment, Leute, wir haben nämlich einen sehr guten Freund mitgebracht. Aus Alabama, aus den USA, Mr. Tommie Harris." Harris stand bereits mit vielen bekannten Blues-Größen auf der Bühne. Er verstand es an diesem Abend, das Gelderner Publikum von Anfang an zu begeistern.

Pickers zeigte sich zufrieden: "Wir haben zehn Jahre, und das ist schon beachtlich. Das ist eine Riesenfreude und wir hoffen, dass wir das noch lange in der Tradition weitermachen können."

Für dieses Jahr sind zwei weitere Veranstaltungen geplant. Am Samstag, 12. März, steht Ralph de Jongh auf der Bühne im Muddy Waters. Der Vorverkauf läuft unter anderem unter www.culturkreis-gelderland.de. Am Samstag, 19. November, kommen die Mojo Makers aus Dänemark zu einem Gastspiel nach Geldern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Gelungener Einstieg in das Blues-Jahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.