| 00.00 Uhr

Issum
Gesund durch Omas altbewährte Hausmittel

Issum. "Omas altbewährte Hausmittel und Naturheilmittel -Jetzt helfe ich mir selbst!" heißt es am Mittwoch, 15. November, von 14 bis 16 Uhr in der integrativen Kindertageseinrichtung "Arche Noah" der Lebenshilfe Gelderland. Dozentin Irmgard Mielke gewährt einen interessanten Einblick in das Thema.

In familiärer Atmosphäre wird über verschiedene Haus- und Naturheilmittel gesprochen. Früher ging man bei einem Kratzen im Hals nicht direkt zum Arzt, sondern erst einmal in die Küche. Hier nahm man sich den Honigtopf, rührte einen Löffel davon in heißes Wasser und fügte die Schale und den Saft von zwei bis drei Zitronen dazu. Das Ganze schluckweise getrunken, ließ schnell die Beschwerden verschwinden.

Obwohl viele Jahre die guten alten Hausmittel in Vergessenheit geraten waren, so erkennen heute immer mehr Menschen, dass natürliche Hausmittel viele Vorteile bieten. Denn schließlich haben sie keine Nebenwirkungen, sind enorm preiswert. Vieles bietet die Natur sogar kostenlos an. Und noch ein großer Vorteil: Natürliche Hausmittel setzen da an, wo der Körper Hilfe braucht, um gesund zu werden.

Heute gibt es unzählige wissenschaftliche Belege für die Heilwirkung von natürlichen Mitteln. Letztendlich spricht für die meisten Hausmittel eine Tradition über viele Jahrhunderte.

Unsere Großmütter nutzten natürliche Kräuter und Heilmittel, um Krankheiten vorzubeugen, Beschwerden zu lindern und schonend zu heilen. Diese Mittel können ideal als Ergänzung zur Schulmedizin verwendet werden. Zur Unterstützung des Immunsystems und zur sanften Pflege des Körpers. Das Team der integrativen Kindertageseinrichtung "Arche Noah", Vogt-von-Belle-Platz 9 in Issum, freut sich auf viele Teilnehmer. Info unter Telefon 02835 440808. Die Teilnahme kostet zwei Euro.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Issum: Gesund durch Omas altbewährte Hausmittel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.