| 00.00 Uhr

Agrarmesse in Geldern
"GreenLive" erwartet 20000 Besucher im Wunderland

Agrarmesse in Geldern: "GreenLive" erwartet 20000 Besucher im Wunderland
Organisatoren, Teilnehmer und Gäste trafen sich zur Vorstellung beim Landschaftsbau-Betrieb Becker. FOTO: Markus van Offern
Geldern. An der großen Agrarmesse werden von Montag bis Mittwoch etwa 200 Unternehmen auf 9000 Quadratmetern Fläche teilnehmen. Von Jens Helmus

1800 landwirtschaftliche Betriebe gibt es im Kreis Kleve. Mit 9000 Beschäftigten ist die Region Spitzenreiter in NRW. "Was liegt da näher, als eine Agrarmesse am Niederrhein zu etablieren?", fragte sich vor einigen Jahren das Team des Kalkarer Wunderlandes um Geschäftsführer Han Groot Obbink. Gesagt, getan - die Messe "GreenLive" wurde ins Leben gerufen, und hat sich zu einem wichtigen Forum für Kunden und Unternehmen der Agrarbranche entwickelt. Von heute bis Mittwoch findet die Messe auf mehr als 9000 Quadratmetern Fläche statt. Gut 200 Aussteller haben ihre Teilnahme angekündigt, und wie im vergangenen Jahr werden rund 20.000 Besucher erwartet. Jeweils von 13 Uhr bis 22 Uhr ist das Messegelände an der Griether Straße in Kalkar geöffnet.

Bei Ausstellern und Kunden ist die "GreenLive" gleichermaßen beliebt. Unternehmer schätzen die Messe als Präsentationsplattform, die Besucher die Möglichkeit, sich über die neuesten Entwicklungen im Bereich der Agrarwirtschaft zu informieren.

Genauso wichtig sei jedoch die Möglichkeit, in Kalkar neue Kontakte zu knüpfen, wie die Kreislandwirtin Bärbel Buschhaus betont: "Für uns Landwirte ist die Messe sehr praktisch. Alle wichtigen Leute sind vor Ort, und man hat die Gelegenheit, viele persönliche Gespräche an einem Nachmittag zu führen", so die Kreislandwirtin.

Auch Unternehmen wie der Kalkarer Landschaftsbau-Betrieb Becker haben die Messe längst als Plattform zum Knüpfen neuer Netzwerke entdeckt: "Die Messe ist einzigartig. Die Gäste werden toll bewirtet, das findet man in dieser Form sonst nirgendwo. Wir freuen uns jedes Jahr darauf, teilnehmen zu können und neue Kontakte zu knüpfen", sagt Helmut Becker.

Mit mehr als 200 Ausstellern ist die Fachmesse längst ausgebucht, und auch für das kommende Jahr konnte Organisator Georg Remy bereits viele Anmeldungen entgegennehmen. "Wir sind sehr stolz darauf, dass sich wieder so viele Aussteller angekündigt haben", sagt Remy, der mit der "GreenLive" die größte Fachmesse am Standort organisiert.

Besucher und Aussteller werden am Montag aus ganz Deutschland anreisen, aber auch aus den Niederlanden und Belgien kommen traditionell viele Gäste. Den Stellenwert, den die Messe überregional hat, hat auch der Rheinische Landwitschafts-Verband erkannt: Er wird in diesem Jahr Busse einsetzen, die die Besucher aus dem Raum Aachen, der Eifel und dem Bergischen Land nach Kalkar bringt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Agrarmesse in Geldern: "GreenLive" erwartet 20000 Besucher im Wunderland


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.