| 00.00 Uhr

Gelderland
Große Bühne für junge Pianisten

Gelderland: Große Bühne für junge Pianisten
Yumeka Nakagawa war im vergangenen Jahr bereits beim Studenten-Musikfestival zu erleben. Diesmal ist sie mit Kompositionen von Mozart, Weber, Mendelssohn und Chopin in Straelen, Ulft und Velp zu erleben. FOTO: Armin Fischer
Gelderland. Zum zehnten Mal findet im gesamten Kreis Kleve die Konzertreihe "Campus Cleve" statt. Junge Pianisten aus verschiedenen Ländern sind zu Gast. Viele Veranstaltungen auch im Südkreis. Der Eintritt ist frei. Von Florian Maassen

Im gesamten Kreis Kleve findet zum zehnten Mal der Internationale Musiksommer "Campus Cleve" statt. Unter der künstlerischen Leitung von Boguslaw Strobel treten zwischen dem 23. Juli und 6. August viele Pianisten auf. Schwerpunkt soll diesmal nicht nur die Musik sein, sondern auch die soziale Komponente soll hervorgehoben werden. So soll sich der Musiksommer zu einer deutsch-niederländischen Pianisten-Bühne entwickeln. Das Eröffnungskonzert erklingt am Montag, 24. Juli, um 19 Uhr in der Hochschule Rhein-Waal in Kleve. Auch im Südkreis Kleve werden viele Konzerte angeboten.

Geldern Dort wird die Tonhalle der Kreismusikschule an der Weseler Straße 7 zum Konzertsaal. Am Dienstag, 25. Juli, tritt Peiting Xue (Niederlande) mit Werken von Mozart, Mendelssohn, Chopin und Scriabin auf. Am Mittwoch, 26. Juli, spielt Aleksandra Kozlowska (Polen) Kompositionen von Bach, Mozart, Beethoven und Chopin. Dann ist am Donnerstag, 27. Juli, Tessa Boschkor (Deutschland) zu erleben mit Stücken von Bach, Beethoven, Mendelssohn und Chopin. Am Dienstag, 1. August, ist Peiyun Xue (Niederlande) mit Werken von Mozart, Chopin, Schumann und Ravel zu Besuch. Am Mittwoch, 2. August, tritt Clara Strobel (Belgien) mit Werken von Mozart, Mendelssohn, Chopin, Brahms und Prokofiev auf. Das Ende des Musiksommers in Geldern bildet am Donnerstag, 3. August, Vinsenso Julius Pratama Husin (Indonesien) mit Musik von Beethoven, Brahms und Berg. Alle Konzerte starten um 19 Uhr.

Issum In der evangelischen Kirche an der Gelderner Straße 24 läutet Clara Strobel (Belgien) den Musiksommer am Freitag, 28. Juli, ein. Sie präsentiert Werke von Mozart, Mendelssohn, Chopin, Brahms und Prokofiev. Am Samstag, 29. Juli, spielt Gabriela Bielecka (Polen) Werke von Bach, Beethoven, Chopin und Mendelssohn. Am Freitag, 4. August, ist Jurn Tjoa (Niederlande) in Issum mit Musik von Schumann, Haydn und Liszt. Das Ende bildet Karolina Krupa (Polen) am Samstag, 5. August, mit Stücken von Beethoven, Liszt und Messiaen. Alle Konzerte beginnen um 19 Uhr.

Kevelaer Hier finden die Konzerte in der Clemenskirche am Klostergarten statt. Auftakt ist am Dienstag, 25. Juli, mit gleich zwei Künstlern. Sasha Hak (Deutschland) hat Werke von Domenico Scarlatti, Mozart, Rachmaninov und Chopin im Programm; Daniel Vissers (Niederlande) bringt Bach, Beethoven und Rachmaninov. Am Mittwoch, 26. Juli, spielt Christina Gonzalez Rojo (Spanien) Beethoven, Chopin, Scriabin und Albéniz. Ein Doppelkonzert gibt es auch am Donnerstag, 27. Juli. Dann tritt Dominka Rak (Polen) mit Werken von Bach, Beethoven, Chopin und Moszkowski auf. Maria Wojtaszek (Polen) bringt Stücke von Bach, Haydn, Mozart, Chopin und Tschaikowski. Am Freitag, 28. Juli, spielt Peiting Xue (Niederlande) Mozart, Mendelssohn, Chopin und Scriabin. Am Dienstag, 1. August, kommt Benjamin Malcolm Mead (Großbritannien) mit Kompositionen von Bach, Beethoven, Chopin und Prokofiev nach Kevelaer. Michel Xie (Niederlande) spielt Werke von Bach, Haydn, Beethoven und Chopin am Mittwoch, 2. August. Das Klavierduo Dorota und Pawel Motyczynski (Polen) tritt am Donnerstag, 3. August, mit Werken von Clementi, Debussy und Rachmaninov auf. Das letzte Konzert in Kevelaer wird von Karolina Krupa (Polen) am Freitag, 4. August, gegeben mit Werken von Beethoven, Liszt und Messiaen. Alle Veranstaltungen beginnen um 19 Uhr.

Straelen Hier gastieren die Pianisten in der Dietrich-Bonhoeffer-Kirche, Bahnstraße 23. Es eröffnet Yumeka Nakagawa (Deutschland) am Freitag, 28. Juli, mit Kompositionen von Mozart, Weber, Mendelssohn und Chopin. Am Samstag, 29. Juli, spielt Luca Grianti (Italien) Werke von Händel, Beethoven und Rachmaninov. Am Freitag, 4. August, tritt Naoko Aburakie (Japan) mit Werken von Brahms, Liszt und Rachmaninov auf. Finale in Straelen ist am Samstag, 5. August, mit Leonhard Dering (Deutschland) und Kompositionen von Ravel und Schubert. Konzertbeginn ist jeweils um 19 Uhr.

Programmänderungen sind vorbehalten. Der Eintritt ist frei.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gelderland: Große Bühne für junge Pianisten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.