| 00.00 Uhr

Wachtendonk
Grüne: Niveau der Wachtendonker Jugendarbeit halten

Wachtendonk. Die Weiterentwicklung der Jugendarbeit war ein Schwerpunkt bei den Haushaltsberatungen der Wachtendonker Grünen. Sie fordern, Personal, das aus der Jugendarbeit in andere Bereiche versetzt werden soll, umgehend zu ersetzen. Das erreichte hohe, auch präventive Niveau der Arbeit solle nicht verschlechtert werden.

Den Bürgern endlich eine Straßenreinigung anzubieten, gehört ebenso zu den Grünen-Anträgen wie die Vorlage klarer Kalkulationen für das geplante Baugebiet in Wankum (alter Sportplatz) und den Wankumer Friedhof. Positiv bewertet wird der Vorschlag des Vereins "Wir 50+", die Boulefläche am Friedensplatz zu verbessern und zu erweitern. Für das Frühjahr fordert die Fraktion die Fortführung des Dialoges mit der Bürgerschaft zur Entwicklung der beiden Ortskerne. Dies soll möglichst auf Basis konkreter Alternativen geschehen. Die Verwaltung wird aufgefordert, bei den Sachkosten 20.000 Euro jährlich einzusparen, wofür sich die Bündnisgrünen die Nutzung eines Anreizsystemes vorstellen können. Für das laufende Jahr kalkuliert die Fraktion mit der Zuweisung von etwa 100 weiteren Asylsuchenden/Flüchtlingen. Neben der Option der Errichtung einer Wohnanlage für 96 Menschen neben der Turnhalle der Sekundarschule am Schoelkensdyck soll aus Sicht der Grünen auch die Anmietung weiterer Häuser geprüft werden, allein schon um prüfen zu können, ob nicht die Containeranlage, die mehr als 20 Jahre hinter sich hat, abgerissen werden kann. Die soziale Betreuung der Flüchtlinge soll verbessert werden, was man durch eine Kooperation mit der Caritas und zusätzliche Mittel für die ehrenamtliche Gruppe Mitmenschen erreichen will.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wachtendonk: Grüne: Niveau der Wachtendonker Jugendarbeit halten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.