| 00.00 Uhr

Issum
Grundschüler stehen in den Startlöchern

Issum. Am ersten März-Wochenende findet in der Sporthalle am Vogt-von-Belle-Platz in Issum ein großes Fußballturnier für alle Grundschüler statt. Die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren.

Die Vorbereitungen für das Kinderfußballspektakel des Jahres laufen bereits auf Hochtouren. Am Samstag, 5. März, und Sonntag, 6. März, findet in der Sporthalle Vogt-von-Belle-Platz jeweils von 9 bis 14 Uhr das mittlerweile 21. Kinderfußballturnier für Issumer Grundschüler statt.

Jede Schulklasse beider Grundschulen stellt mindestens eine Mannschaft, so dass Samstag und Sonntag jeweils über 130 Fußball-Kids auf dem Platz stehen werden. Die Mannschaften werden, wie in den vergangenen Jahren auch, von engagierten Eltern betreut.

Die Nachwuchs-Kicker fiebern dem Turnier schon jetzt entgegen. Es wird gemeinsam trainiert, Taktiken besprochen, Mannschaftstrikots gestaltet sowie Fahnen und Plakate gemalt. Leidenschaft, Emotionen, Teamgeist sowie eine volle Tribüne als Kulisse mit begeisterten und engagierten Zuschauer zeichnen dieses Fußballhighlight jedes Mal aus. Für die Teilnehmer wird in den Nebenräumen der Sporthalle ein Rahmenprogramm mit Mal- und Spielmöglichkeiten in der spielfreien Zeit angeboten. Für Essen und Trinken der Zuschauer und Spieler ist ebenfalls gesorgt.

Den Kaffee-, Kuchen-, Würstchen- und Waffelverkauf zu fairen Preisen übernehmen die Eltern der beiden Issumer Grundschulen. Der Verkaufserlös fließt anschließend an die Schulen. Außerdem gibt es Limo und Wasser zur Erfrischung von Spielern und Publikum.

Für den geregelten Ablauf der Spiele haben sich, wie in den vergangenen Jahren, freiwillige Schiedsrichter gemeldet. So erwarten die Mitarbeiter der Jugendbegegnungsstätte Issum, die das Turnier organisieren und leiten, wieder ein lebendiges und faires Kinderfußballturnier mit vielen begeisterten Spielern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Issum: Grundschüler stehen in den Startlöchern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.