| 00.00 Uhr

Kerken
Guido zeigt Größe bei Big Brother

Kerken. Der Kerkener hat es durchs Voting geschafft, dann ging's ans Bäume-Feilen.

Das Ergebnis war eindeutig: 66,7 Prozent der Zuschauerstimmen gingen beim Voting am vergangenen Dienstag im TV-Format Big Brother an Guido Soethof aus Kerken. Eine Woche lang hatte der 39-Jährige mit Teampartner Hans-Christian auf der Nominierungsliste gestanden und musste um seinen Platz im Big-Brother-Haus bangen.

Hans-Christian war noch am Morgen der Abstimmung siegessicher und verkündete Guido, dass dies sein letzter Tag in der Show sein würde. Auf diese Provokation ließ sich der Kerkener jedoch nicht ein und zeigte später am Abend wahre Größe, indem er auf seine Hygieneartikel verzichtete, damit Hans-Christian eine Videobotschaft seiner Mutter erhalten konnte. Begründung: "Ich bin ja kein Arschloch."

Wegen Regelverstößen, an denen maßgeblich Hans-Christian beteiligt war, indem er immer wieder tagsüber schlief, waren den Bewohnern ihre Hygieneartikel zuvor abgenommen worden.

Guido war als Nachzügler ins Big Brother Haus eingezogen und hatte mit Hans-Christian einen schwierigen Teampartner erwischt, der unter den Mitbewohnern als großer Störenfried galt. Auch Guidos Mutter, die in der Liveshow am Dienstag mit dabei war, war sich des schwierigen Starts ihres Sohnes bewusst: "Ich glaube, dass die Abstimmung nicht fair ist, weil Hans-Christian schon zwei Wochen länger im Haus ist und deshalb mehr Zeit hatte, um Fans auf seine Seite zu ziehen."

Als im Haus schließlich die Entscheidung des Publikums verkündet wurde, feierten die Bewohner tanzend und singend den Auszug von Störenfried Hans-Christian und den Sieg von Guido. "Nicht nur Guido hat gewonnen, wir alle haben gewonnen", fasste Bewohner Atchi aus Berlin den Abend zusammen.

Big Brother hat sich für die Bewohner eine Regeländerung einfallen lassen: einen Teamwechsel. Jeweils zwei Bewohner bilden ein Team, müssen sich Bett und Decke teilen, gemeinsam die Wochenaufgabe lösen und werden auch zusammen bestraft und belohnt. Die Teams hatten größtenteils schon gut eingespielt. So war der Teamwechsel für alle ein Schock.

Neue Teampartnerin von Guido ist die 23-jährige Sharon aus Hamburg. Mit ihr zusammen ging's für Guido an die nächste Wochenaufgabe: von einem Baumstamm fünf Kilo Sägespäne abfeilen.

(jule)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kerken: Guido zeigt Größe bei Big Brother


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.