| 00.00 Uhr

Geldern
Hallendach-Untersuchungen: Das Parkbad bleibt weiter nutzbar

Geldern. Die Dekra hat nach den städtischen Sporthallen nun auch die Deckenkonstruktion des Parkbades begutachtet. Das erfreuliche Ergebnis: Es wurden keine nennenswerten Schäden festgestellt. Das Bad an der Friedrich-Spee-Straße bleibt geöffnet.

Derzeit sind sieben Sporthallen in Geldern wegen Problemen mit den Deckenaufbauten gesperrt.

Im Bau an der Kapellener Marienschule muss eine tragende Strebe ausgetauscht werden, ein so genannter Spannbetonbinder. "Derzeit ist der Statiker beauftragt, einen neuen Binder zu berechnen", teilt die Stadtverwaltung mit. "Anschließend muss die Statik geprüft werden und die Montage geplant werden. In diesem Zusammenhang wird die Halle auch eine neue Dacheindeckung erhalten müssen, weil auch diese erhebliche Schäden aufweist." Erst danach kann es an die Deckenerneuerung gehen.

Eines der größten Sorgenkinder ist wegen Asbestbelastung und weiterer Probleme die Turnhalle in Pont. Die genauere Begutachtung soll nun "in den nächsten Wochen" erfolgen. Für die Arbeiten in der kleineren der beiden Hallen an der Sekundarschule sind die Vergabeunterlagen verschickt worden.

Für die Reparaturen in zwei Hallen, nämlich derjenigen am Westwall und der größeren der beiden Sekundarschul-Hallen, haben gestern die Angebotsfristen geendet. In einem ersten Vergabeverfahren hatten sich für die Sekundarschul-Halle keine geeigneten Unternehmen gefunden. Diesmal liegen für die Halle am Westwall drei Angebote von Firmen vor, für die an der Sekundarschule gibt es zwei. Über ihre Eignung wird noch befunden.

(szf)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Hallendach-Untersuchungen: Das Parkbad bleibt weiter nutzbar


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.