| 00.00 Uhr

Geldern
Heilig-Geist-Jubiläum trotzt dem Regen

Geldern: Heilig-Geist-Jubiläum trotzt dem Regen
Der Bläserkreis unter der Leitung von Harald Höhler gab ein Mittagskonzert. FOTO: Gerhard Seybert
Geldern. Mit mehr als 250 Besuchern war die Jubiläumsfeier gut besucht. Und auch der plötzlich einsetzende Platzregen störte den Ablauf und die gut gelaunten Gäste nur wenig. 16 verschiedene Programmpunkte sorgten für Unterhaltung. Von Christoph Kellerbach

600 Jahre Heilig-Geist-Kirche. Das muss man sich erst einmal vorstellen. So lange gibt es schon die Rückhalt gebende Glaubensoase in der einen oder anderen Form in der Drachenstadt. Da war es ganz klar, dass sich bei solch einem großen Jubiläum die ganze Gemeinde engagierte, um das Gemeindefest so schön wie nur möglich zu machen.

Am Sonntag begann um 11 Uhr der Freudentag mit einem Gottesdienst von Pfarrer Ralf Streppel und Pfarrerin Sabine Heimann, während parallel dazu draußen einige engagierte Walbecker bereits den Grill fertig gemacht hatten und Brigitte Zabel aus dem Gemeindebüro sowie Doris von Betteray von der Frauenhilfe Geldern-Walbeck in altertümlichen Gewändern eine historisch-schöne Atmosphäre aufkommen ließen.

Doch als die etwa 250 Gäste schließlich aus dem Gottesdienst kamen und eigentlich das Mittagskonzert des Bläserkreises unter der Leitung von Harald Höhler anstand, überraschte ein satter Platzregen sämtliche Teilnehmer. Aber als Niederrheiner ist man ja ohnehin etwas gelassener als andere, und nach einer halben Stunde des Unterstellens war das Gröbste auch schon wieder überstanden. Derweil gab es auch verschiedene Mitmach-Aktionen, die trockenen Fußes erreicht werden konnten: Die evangelische Jugendgruppe veranstaltete ein "Casino Royale" unter dem Dach des Gemeindehauses. "Und natürlich erklären wir Neulingen auch immer wieder gerne, wie die Regeln des Spiels sind", erklärte Thoma Gehlich. Gewonnen werden konnten Waffeln, die vor Ort hergestellt wurden.

Wer es etwas künstlerischer haben wollte, der konnte bei Annelies Edelkraut im Keller "Heilig-Geist-Tauben" aus Glas basteln, bei der vier verschiedene Stücke plus Schnabelteil zu einem toll aussehenden Ganzen zusammengefügt wurden. Bei der Aktion "Kunst trifft Kirche" konnten sich die Teilnehmer kreativ austoben und die "Heilig-Geist-Kirche" mit der eigenen Vorstellungskraft, begleitet von Edith Pohl und Christine Perschon, ins rechte Licht rücken.

Eine Rallye sorgte für abenteuerliche Momente, bei denen die Teilnehmer sowohl das gesamte Fest als auch die Festschrift zum 600-jährigen Jubiläum erkunden mussten, um alle Fragen richtig zu beantworten. Wer Hunger hatte, der wurde im Gemeindesaal fündig, wo 46 von ehrenamtlichen Bäckern zusammengekommene Kuchen auf die Gäste warteten. Sogar fein verzierte Unikate mit den Farben und Logos der 600-Jahr-Feier waren dabei.

Über die lange und erlebnisreiche Geschichte der "Heilig-Geist-Kirche" informierten Bernhard Keuck und Heinz Bosch in zwei verschiedenen Vorträgen, welche direkt in der Kirche stattfanden. Zur Mittagszeit erschien sogar noch eine Gruppe der indonesischen Protestanten des "Paralealeon Kleve-Silindung", die ihren traditionellen Tanz "Tortor Hata So Pisik" in festlichen Trachten vorführten und für viele begeisterte Zuschauer sorgten.

Nach einer Führung, bei der zu Spenden für die Komplettsanierung des Glockenspiels aufgerufen wurde, sowie einer Verlosung und Preisverleihung für die stattgefundene "Heilig-Geist-Rallye", klang das Jubiläumsfest bei einer musikalischen Vesper mit der Kantorei langsam und besinnlich aus.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Heilig-Geist-Jubiläum trotzt dem Regen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.