| 00.00 Uhr

Kerken
Heimelige Stimmung an Aldekerker Rampe

Kerken. Bereits zum achten Mal lud der Musikverein Aldekerk in der gastfreundlich dekorierten Anlieferungshalle von Edeka Kox zum weihnachtlichen Rampenkonzert ein. Der Name des Konzerts ist an das Stück "Winterwonderland" angelehnt. Der Vorsitzende Hermann-Josef Stockhausen freute sich, dass sich die Halle füllte, und bedankte sich bei den vielen Helfern für die Ausrichtung.

Seit drei Jahren gehört dieses jährlich stattfindende Konzert zu den Herausforderungen des Dirigenten Peter Rongen aus St. Hubert, wobei die Veranstaltung komplett vom Verein organisiert wird. "So wie es der Beruf erlaubt, kommen auch immer viele zur Probe", zeigte sich der Dirigent sehr zufrieden mit seinen Musikern. Entsprechend gelassen verrichtete er seine Arbeit, und das Ergebnis konnte sich hören lassen.

Rongen hatte für das Hauptorchester nicht nur adventliche Weisen, sondern auch unterhaltsame Medleys und klassische Blasmusik ausgesucht. Im "Tournai forever" offenbarte der Musikverein seine Stärken im marschähnlichen Genre und bewies mit "Klingende Weihnacht" seine Vielfältigkeit. Das Stück enthielt Adventslieder wie "Tochter Zion", "Lustig, lustig..." oder "Alle Jahre wieder". Mit weihnachtlichen Melodien "I'll be home for christmas", "We wish you a merry christmas", "Happy christmas" und "Last christmas" sowie vielen weiteren bekannten Liedern schaffte der Musikverein eine behagliche Stimmung, bei der die Zuhörer swingen und singen konnten. Und vor allen Dingen konnten sie es sich unter anderem mit Kaffee und Kuchen gut gehen lassen.

Unter der bewährten und routinierten Leitung von Steffi Schöpkens ließ das Jugendorchester mit "Christmas non Stop" oder "Rocking with Frosty" vorweihnachtliche Gelassenheit aufkommen. Die Eltern konnten erleben, was ihre Jüngsten gelernt haben. "Genießen Sie die Musik der Jugendlichen und erfreuen Sie sich daran, welchen Spaß die Kinder mit ihren Instrumenten haben", betonte die engagierte Leiterin des Jugendorchesters. Das Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze erhielten Hanna Pree, Pia Schöpkens, Mona Schöpkens, Lisa-Marie Külkens, Phil Färbers und Leonie van Rickelen.

Im Hauptorchester trugen die romantischen Stücke "I'll be home for christmas" und "Pomp and Circumstance No. 1" zur heimeligen Atmosphäre bei. In das Konzept der winterlichen Lieder fügten sich auch "A whiter Shade of Pale" und Gilbert O'Sullivans "Matrimony" ein. "The saints Hallelujah" und "Happy Xmas" rundeten einen glänzenden Nachmittag ab.

www.mv-aldekerk.de

(list)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kerken: Heimelige Stimmung an Aldekerker Rampe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.