| 00.00 Uhr

Kerken
Heiterer Abend zum 15-jährigen Bestehen

Kerken: Heiterer Abend zum 15-jährigen Bestehen
Die Zuschauer fühlten sich sichtlich gut unterhalten. FOTO: Gerhard Seybert
Kerken. Im Jahr 2002 gründeten Eltern den Theaterverein "Große für Kleine". Jetzt wurde im "Rumpelstilzchen" gefeiert. Von Anne Klatt

Schon der Eingang zur Kita Rumpelstilzchen zeugte davon, dass hier Experten für stimmungsvolle Kulissen zugange waren: Mehrarmige Kerzenleuchter tauchten die sonst so wuseligen Räumlichkeiten in warmes Licht, während sich die Mitglieder des Vereins "Große für Kleine" herzlich begrüßten.

Anlass für das abendliche Zusammensein war die Feier des 15-jährigen Bestehens des von Eltern gegründeten Theatervereins. "Damals in 2002 wurde die Gruppe von Müttern gegründet, um das Budget des Kindergartens aufzubessern", erinnerte sich Brigitte Böhmer-Kraft, Vorsitzende des Vereins, an die Anfänge. Mittlerweile zählt der Verein zwanzig Mitglieder, von denen zwölf aktiv als Schauspielerinnen wirken. Ausschließlich Schauspielerinnen, denn die Gruppe hat derzeit nur einen Mann an Bord: Karl-Heinz Kraft sorgt im Hintergrund dafür, dass Musikkompositionen und Licht stimmen, und führt auch Regie. Über weiteren männlichen Zuwachs würde die Gruppe sich jedoch freuen.

Der Verein, dessen Zielgruppe Kinder im Kita- und Grundschulalter sind, führt jedes Jahr im Adlersaal und auch einmal in der Aula des Lise-Meitner-Gymnasiums hochwertige Kinder-Theaterstücke auf. So finden sich etwa bekannte Titel wie "Die kleine Meerjungfrau", "Aschenputtel", "Max und Moritz" oder auch "Die kleine Hexe" im Repertoire des Vereins wieder. Das ehrenamtliche Wirken der Mitglieder habe ein großes Ziel, so Böhmer-Kraft: "Das kulturelle Angebot für Kinder in Kerken erweitern." Übrige Einnahmen aus den Vorstellungen werden an verschiedene Einrichtungen aus der Umgebung gespendet.

Die Ansprüche an sich selbst und an die Aufführungen sind hoch, und Brigitte Böhmer-Kraft sagte es nicht ohne Stolz, als sie betonte, dass "alles, was dazugehört, sozusagen hausgemacht" ist. Kulissen, Kostüme, Technik - alles wird jedes Jahr neu von Mitgliedern des Vereins zusammengetragen und eigens für das jeweilige Stück angefertigt.

Anlässlich der Feier in der Kindertagesstätte waren sogar einige Kostüme aus den vergangenen Jahren ausgestellt. Die Musik zu den Aufführungen schrieb der Verein entweder selbst oder arbeitete mit den Werken der jeweiligen Verlage. Für zwei Stücke konnte auch Musiker Roland Zetzen aus Brüggen als Komponist gewonnen werden.

Gemeinsam schauten die Gäste des Abends eine Videopräsentation, in der die 15 Stücke der Vergangenheit kurz mit Video und Fotos zusammengefasst wurden. Der Zusammenschnitt der Bilder sorgte für einige Lacher, weckte aber auch die eine oder andere schöne Erinnerung.

Anschließend schickte jeder Besucher einen Ballon mit einer Grußkarte in die Luft, um so eventuelle Finder an der fröhlichen Feier teilhaben zu lassen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kerken: Heiterer Abend zum 15-jährigen Bestehen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.