| 00.00 Uhr

Gelderland
Herbstbelebung am Arbeitsmarkt

Gelderland. Auf die Herbstbelebung ist Verlass, auch in diesem Jahr. "Nach der Sommerpause hat der Arbeitsmarkt schnell wieder Fahrt aufgenommen", sagt Barbara Ossyra, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Wesel, beim Blick auf die Arbeitslosenzahlen vom September.

26.874 Personen waren Ende des Monats in den Kreisen Wesel und Kleve, dem Bezirk der Agentur für Arbeit Wesel, arbeitslos gemeldet. Die Arbeitslosenquote sank im Vergleich zum Vormonat um 0,2 Prozentpunkte auf 6,7 Prozent (Vorjahr: 6,9 Prozent). Im Kreis Kleve zählte die Agentur für Arbeit 10.237 Arbeitslose. Die Arbeitslosenquote ging gegenüber dem Vormonat um 0,2 Prozentpunkte auf 6,3 Prozent zurück. Im Vorjahr lag sie bei 6,4 Prozent.

Die Geschäftsstellen Geldern und Goch behaupteten ihren Status als Bezirke mit der niedrigsten beziehungsweise zweitniedrigsten Arbeitslosenquote. Im Bereich der Geschäftsstelle Geldern hat sich von August auf September um 64 auf 2325 Personen verringert. Das waren 24 Arbeitslose mehr als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug im September 4,6 Prozent; vor einem Jahr belief sie sich auf 4,7 Prozent. Dabei meldeten sich 454 Personen neu oder erneut arbeitslos, 57 mehr als vor einem Jahr. Im Geschäftsstellenbezirk Goch, in dem Kevelaer und Weeze liegen, sank die Arbeitslosigkeit von August auf September um 150 auf 2573 Personen. Das waren 65 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote betrug im September sechs Prozent; vor einem Jahr waren es 6,3 Prozent. Es meldeten sich 433 Personen neu oder erneut arbeitslos, 43 weniger als vor einem Jahr.

(kla)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gelderland: Herbstbelebung am Arbeitsmarkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.