| 00.00 Uhr

Geldern
"High Fidelity" mit richtig viel Herz und Gänsehautballaden

Geldern. Was gehört alles zu einem gelungenen Musikabend? Das ist eine Frage, welche auf jeden Fall von der seit vielen Jahren bestehenden Formation "High Fidelity" beantwortet werden kann. Die feierte nämlich am Wochenende einen runden Geburtstag: Zum zehnten Mal fand die "Night of Ballads" im großen Saal des See Parks statt. Das heißt zehn Jahre erstklassige Klänge, zehn Jahre unglaublich viel Herz und Fingerspitzengefühl sowie zehn Jahre atmosphärische Gänsehautballaden in bester Umgebung. Von Christoph Kellerbach

Die Vorstellungen am Samstag und Sonntagabend waren ausverkauft, und es wurde schnell klar weshalb: Knapp 30 verschiedene Stücke hatte "High Fidelity" aus über sechs Jahrzehnten Musikgeschichte ausgewählt. Dabei gab es viele verschiedenen Werke zu hören. Klassiker wie den vor allem durch Frank Sinatra berühmt gewordenen Titel "New York New York" oder Jerry Jeff Walkers packendes "Mr. Bojangles" beschworen genauso große Gefühle herauf wie neuere Lieder wie "Ich lass' für dich das Licht an" von den Revolverhelden sowie "Dear Mr. President" von Pink.

Und das war nur der Anfang, weiter ging es mit "To Love Somebody" von Michael Bolton, Aerosmith's "I don't wanna miss a thing", "Save the best for last" von Vanessa Williams und mehr. Wie so oft bei "High Fidelity" war nicht nur das Zusammenspiel der Musiker, sondern auch die Auswahl der Songs einfach exzellent.

Einen Vergleich mit den Originalen müssen diese Cover-Stücke dabei nicht scheuen, denn auch hier zeigte sich die große Erfahrung der Musiker. Mit viel Hingabe machten sie sich jeden einzelnen Ton zu Eigen und schafften so ein wunderbares Erlebnis, das mit seinen emotionalen Klängen alle Zuschauer bei der ausverkauften Veranstaltung begeisterte.

"Passend zum Jubiläum haben wir auch das Beste aus den letzten zehn Jahren 'Night of Ballads' heute präsentiert", verriet Schlagzeuger Christian Kempkens.

Dank dieses "Best of" wurden die Anwesenden für rund drei Stunden mitgenommen auf eine schwelgerische Reise durch die Welt der gefühlsreichen Musik. Auch das gesamte Drumherum in Form des stilvoll eingerichteten Saals des See Parks samt gedimmten Lichts war absolut passend und unterstützte die atmosphärischen Klänge noch weiter.

Moderiert wurde der Abend von Christian Konrads, der immer wieder etwas zu den Werken zu sagen hatte und die Stimmung auflockerte.

Die 32 Mitglieder von "High Fidelity" bekamen für dieses absolut gelungene Balladen-Jubiläum viel Applaus spendiert und hatten natürlich noch zwei Zugaben in der Hinterhand. Frei nach dem Motto: "Viva la vida".

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: "High Fidelity" mit richtig viel Herz und Gänsehautballaden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.