| 00.00 Uhr

Straelen
Hobby-Künstler kommen in Straelen groß raus

Straelen. Zeitgleich zum Blumenmarkt und verkaufsoffenen Sonntag am 7. und 8. Oktober kann Kunst bestaunt werden. Von Bianca Mokwa

Ein bisschen Wehmut schwingt in der Stimme mit, aber wie immer auch eine riesige Portion Optimismus: Maria Bartsch wird in diesem Jahr zum letzten Mal die Straelener Hobbykünstler-Ausstellung organisieren. Sie halte es mit dem Motto: Man soll gehen, wenn es am schönsten ist, sagt die Straelenerin.

Es ist ihre 15. Hobbykünstler-Ausstellung, in diesem Jahr sind etwa 30 Künstler am Samstag, 7., und Sonntag, 8. Oktober, in den Räumen der Volksbank an der Niers in Straelen vertreten. Großartige Glaskunst verspricht die Organisatorin, aber auch Perlen- und Betonschmuck, Holzarbeiten und eine Künstlerin an der Nähmaschine und jede Menge mehr.

Seit vielen Jahren dabei und nicht mehr wegzudenken ist eine Spinnerin. "Ach, das ist ein Schätzchen", schwärmt Bartsch. Nicht weniger begeistert ist sie von den acht Malern. "Jeder gibt natürlich sein Bestes, jeder hat seinen Stil", sagt die Organisatorin. Und darin liegt ihre Begabung: viele verschiedene Leute fröhlich unter einen Hut zu bekommen. "Für mich ist es der Höhepunkt des Jahres. Das Wochenende ist viel zu schnell um, weil es so schön ist", sagt Bartsch. Die Besucher können sich Zeit nehmen, die verschiedenen Werke der Hobby-Künstler zu bestaunen, die Künstler selbst kommen miteinander ins Gespräch. Das alles passiert unter der Schirmherrschaft des Straelener Bürgermeisters.

Dass die Hobbykünstler-Ausstellung einmal so gut ankommen würde, hätte sich auch Maria Bartsch zu Beginn nicht träumen lassen. Da gab es einfach die Idee, Hobbykünstler zusammenzubringen. Michael Brimmers von der Stadt Straelen habe sie ermutigt: "Fang doch mal an." Und dann habe sie todesmutig losgelegt. Die ersten Plakate habe sie mit ihrer Tochter gemacht. Bei der Volksbank an der Niers lief Bartsch offene Türen ein und kann die Räumlichkeiten nutzen. Aussteller findet sie, wenn sie selbst eine Ausstellung besucht und Leute anspricht. In diesem Jahr sind lokale Künstler dabei, aber auch einige von weiter weg. Die weiteste Anreise hat eine Künstlerin aus Warstein. Und natürlich ist auch Maria Bartsch mit ihren eigenen Teddy-Bären vor Ort. Neu sind ihre Schwarzbären. Der schwarze Plüschstoff sei so schön gewesen, sagt sie lachend und zeigt stolz Kolja den Bären, ein Gitarrenspieler. Auch wenn Maria Bartsch aufhört, so soll es nicht das Ende der Veranstaltung bedeuten. "Die Chancen sind gut, dass ich eine sehr gute Nachfolgerin bekomme", sagt die Straelenerin. Die werde sie auch nach Herzenslust unterstützen. Und wer Maria Bartsch kennt, weiß, dass sie noch jede Menge Ideen hat.

Die Hobbykünstler-Ausstellung ist am Samstag und Sonntag, 7. und 8. Oktober, jeweils von 11 bis 18 Uhr. Natürlich wird es auch in diesem Jahr eine Cafeteria vom Schulverein Auwel-Holt geben. Zeitgleich ist am Samstag Blumenmarkt in Straelen, der Sonntag ist verkaufsoffen, und es gibt eine Mobilitätsschau.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Straelen: Hobby-Künstler kommen in Straelen groß raus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.