| 00.00 Uhr

Geldern
Hochschule sucht noch Paten für die Studenten

Geldern. Beim neu initiierten Patenschaftsprogramm der Hochschule Rhein-Waal unterstützen engagierte Bürger Studierende. An beiden Standorten der Hochschule Rhein-Waal startet das Patenschaftsprogramm "Locals4Students".

Am 11. Mai findet das erste Treffen am Campus Kleve im Senatssaal, Gebäude 4, 2. OG und am 1. Juni am Campus Kamp-Lintfort in der Mensa jeweils um 18 Uhr statt. Hier haben Studierende der Hochschule Rhein-Waal und potentielle Paten die Möglichkeit sich kennenzulernen und auszutauschen. Julia Ilg, Leiterin des Welcome Centres der Hochschule Rhein-Waal, wird über das neue Programm informieren.

Im Patenschaftsprogramm "Locals4Students" der Hochschule Rhein-Waal sollen Bürger die Rolle eines Ratgebers oder erfahrenen Beraters, der mit seiner Erfahrung und seinem Wissen die Entwicklung seines Schützlings fördert, übernehmen und den Studierenden so den Einstieg in ihr Studium erleichtern. Eine oder ein "Local" (englisch für Ortsansässige und Ortsansässiger) kann jeder werden, der dazu beitragen möchte, dass Studierende sich in ihrer neuen Heimat wohlfühlen. Bestimmte Voraussetzungen müssen nicht erfüllt werden. Allerdings wäre es von Vorteil, wenn sich die Bewerber auch in Englisch verständigen könnten.

Überwiegend - aber nicht ausschließlich - Studierende aus dem Ausland freuen sich auf diese Form der Unterstützung, denn meistens stellt nicht nur die Sprache ein Problem dar. Auch die kulturellen Unterschiede können eine Herausforderung sein. Die Paten unterstützen beispielsweise bei der kulturellen Integration, helfen das Heimweh zu lindern und die ferne Familie zu ersetzen. Eventuell besteht auch Bedarf für Unterstützung bei Behördengängen, Wohnungssuche oder Bewerbungen zum Praktikum. Gemeinsame Aktivitäten fördern in jedem Fall das kulturelle Verständnis. "Was die Paten als Ratgeber leisten können und wollen, liegt allein bei ihnen. Wir sind dankbar für jegliche Unterstützung, die unseren Studierenden entgegen gebracht wird", betont Julia Ilg.

Alle Interessierten, die am Programm und an der ersten Informationsveranstaltung teilnehmen möchten, sollten das Anmeldeformular auf der Homepage der Hochschule Rhein-Waal ausfüllen und es per E-Mail an locals4students@hochschule-rhein-waal.de senden. Bei Rückfragen stehen in Kleve Mary-Rose Pawelke (02821/80673-151) und in Kamp-Lintfort Annette Bradley (02842/90825-133) zur Verfügung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Hochschule sucht noch Paten für die Studenten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.