| 00.00 Uhr

Geldern
Regenbogen aus feiernden Menschen

Holi-Festival 2015: Geldern im Farbrausch
Holi-Festival 2015: Geldern im Farbrausch FOTO: Gerhard Seybert
Geldern. Zum zweiten Mal fand das Holi-Festival statt. Zahlreiche Besucher feierten auf dem schön gestalteten Event-Gelände am Holländer See mit den besten DJs Europas ein kunterbuntes Spektakel. Weiße T-Shirts waren schnell bunt. Von Christoph Kellerbach

Samstagmittag, der satte Bass rund um den Holländer See ist schon von weitem zu hören. Zahlreiche Jugendliche mit sommerlicher Kleidung und durchweg weißen T-Shirts pilgern in Richtung der treibenden Musik. Es wirkt regelrecht wie eine religiöse Prozession der ähnlich angezogenen Besucher, als diese sich auf ihren Weg machen zum zweiten Holi-Farbrausch-Festival. Im Party-Bereich des Event-Ortes warten derweil schon zahlreiche weitere Weißträger. Der Weg zur Tanzfläche ist gesäumt mit jungen Frauen, die Sonnenbrillen verkaufen, die an diesem Tag nicht nur vor der Helligkeit schützen. Denn etwas weiter gibt es einen großen Stand, an dem die Gäste Pulver-Beutel in verschiedenen Farben kaufen können.

Farbenrausch beim Holi-Festival in Geldern FOTO: Gerhard Seybert

Um 15 Uhr ging es los: Zu kraftvollen Beats rissen die vielen Besucher ihre gekauften Beutel auf und ließen die Farben auf die ekstatische Menge niederregnen. Gelbe, grüne und rote Pulverwolken vermischten sich miteinander, kreierten einen auf die Menschen niedergehenden Regenbogenschwall und erzeugten bunte Motive auf den vormals weißen T-Shirts der feierfreudigen Masse, von denen jedes einmalig war.

"Das Holi-Festival stammt aus der indischen Tradition", erklärte Veranstaltungsleiter Christian Fischer von Justa Event. "Dort kommen die verschiedenen Gesellschafts-Kasten zusammen und durch die Farben vermischt sich alles, was ein Zeichen für den Zusammenhalt ist." Fischer berichtete auch, "dass jeder, der hierher kommt, weiß, dass er bunt wird. So ist das eben. Aber dadurch kommen auch bestimmte Leute erst gar nicht, weshalb das Holi-Festival immer ein sehr friedliches und positives Erlebnis ist." Das Festival dauerte bis 22 Uhr, und auf der mit großer Videoleinwand im Hintergrund und bunten Verzierungen an den Seiten sehr schön gestalteten Bühne gaben sich verschiedene bekannte Namen der DJ-Szene die Klinke in die Hand. "Von 'Lost Frequencies' über die 'Bodybangers' bis hin zu den anderen Gruppen: Das alles sind Top-Acts, die man wohl nicht so oft in Geldern sieht", meinte Fischer. Daneben spielten noch "DJ-Gone", "Krumm & Schief", "Adaptiv" und "Ultramarin".

Wie der Farbbeutel zum weißen T-Shirt passten dann aber vor allem die beiden Kölner der Gruppe "Mittran Da Dhol", die mit traditionellen indischen Trommel-Instrumenten für perfektes Musik-Flair sorgten. Dass zusätzlich sogar eine Gruppe von indischen Tänzerinnen mit dabei war, hat die Darbietung gekrönt. "So etwas wie hier ist leider viel zu selten", fand Besucherin Katja Goj (17) aus Aldekerk. "Ich war im vergangenen Jahr schon hier, und es ist toll: die Musik, die Farben, einfach alles." Auch Charlotte Schnieders (16) aus Tönisvorst, die in diesem Jahr zum ersten Mal da war, genoss das Event, "von dem ich vorher immer nur Gutes gehört habe."

Nach dem bunten Farbenrausch am Holländer See ging es noch bei der Aftershow-Party in der E-Dry weiter. Dort tanzte der sich rhythmisch bewegende und aus Menschen bestehende Regenbogen noch bis in die Morgenstunden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Holi Festival 2015 in Geldern - Regenbogen aus feiernden Menschen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.