| 00.00 Uhr

Geldern
IG Bau rät: Kurzarbeitergeld jetzt schnell beantragen

Geldern. Wenn im Winter auf den Baustellen im Kreis Kleve nichts mehr geht, müssen die dort Beschäftigten trotzdem nicht zum Arbeitsamt gehen. Denn das Saison-Kurzarbeitergeld (Kug) sorgt dafür, dass Maurer & Co. weiter beschäftigt bleiben. Darauf hat die Gewerkschaft "IG Bau Duisburg-Niederrhein" nun hingewiesen. Wichtig sei es aber, dass die Bau-Unternehmen das "Saison-Kug" rechtzeitig beantragten.

"Das saisonale Kurzarbeitergeld ist eine echte Winter-Brücke für die Beschäftigten auf dem Bau. Anspruch hat, wer im Bauhauptgewerbe oder im Dachdecker- oder Gerüstbauerhandwerk arbeitet. Aber auch Garten- und Landschaftsbauer können das Kälte-Geld bekommen", erklärt Friedhelm Bierkant. Nach Angaben des IG Bau-Bezirksvorsitzenden gibt es im Kreis Kleve damit 440 Betriebe, für die die Regelung in Frage kommt.

Beim "Saison-Kug" erhält jeder Beschäftigte von Dezember bis März ein Ausfallgeld von 60 Prozent des Nettolohns, Arbeitnehmer mit mindestens einem Kind 67 Prozent. Die Leistung wird von der Arbeitsagentur übernommen. Bierkant empfiehlt: "Am besten sollten die Chefs den Antrag schon jetzt stellen. Sie ersparen den Beschäftigten so die Winter-Arbeitslosigkeit. Und wenn es wärmer wird, können die Unternehmer wieder auf ihre qualifizierten Fachkräfte bauen."

(RR)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: IG Bau rät: Kurzarbeitergeld jetzt schnell beantragen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.