| 00.00 Uhr

Geldern
In der Apfelzeit wieder eigenen Saft machen

Geldern. Wer selber Äpfel hat oder einfach mal gerne selber Apfelsaft machen möchte, kann sich gegen eine kleine Gebühr beim Heimatverein Keppeln eine von inzwischen zwei Apfelsaftpressen ausleihen. Terminabsprachen bei Familie Lemken, Telefon 02825 539698.

Alternativ führt der Verein Likk (Landschaftspflege im Kreis Kleve) an den Samstagen, 17. September, 8. und 22. Oktober (und nach Absprache), auf dem Bauernhof der Familie van de Loo, Uedem, Kirsel 123, wieder Apfelsaftaktionen durch. Doet können nach telefonischer Anmeldung unter 02825 10159 die eigenen Äpfel vor Ort zu Saft verarbeitet werden.

Die Äpfel werden sortiert und gewaschen, sie werden zu Mus gemahlen und gepresst. Der fertige Saft, dem nichts hinzugefügt wird, wird dann noch erwärmt und kann dadurch haltbar abgefüllt werden. Während der Heimatverein mit der Presse auch das benötigte Zubehör (Muser, Tauchsieder, Bag in Box System und anderes mehr) vorhält und verleiht, steht dies bei den Saftaktionen des Likk von der "Waschstraße bis zum Abfüllkessel" inklusive Helfer, bereit. Am schönsten ist es, wenn die ganze Familie, Freunde oder Nachbarn gemeinsam ihren eigenen ganz persönlichen Saft pressen, abfüllen und dann genießen können.

Mit der Verwertung der Äpfel, die auch in großen Mengen zu Saft verarbeitet und damit lange haltbar sind, wird ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung von Streuobstwiesen und alten Obstbäumen und Apfelsorten geleistet. Darüber hinaus gibt es natürlich jede Menge Tipps zum Saft herstellen, angeboten werden auch Führungen durch Streuobstwiesen und Angebote für Kindergärten, Schulen und Gruppen jeglicher Art.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: In der Apfelzeit wieder eigenen Saft machen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.