| 00.00 Uhr

Geldern
Innovationspreis für Firma Stoffmehl

Geldern. Das Gelderner Mineralölunternehmen verfolgt ein Konzept zur Kundenbetreuung: Wird ein Schaden an einem Öltank festgestellt, gibt es Information, Vermittlung von Fachfirmen, Tank-Check. Das schütze Mensch, Anlagen und Umwelt.

Das Unternehmen "Stoffmehl Mineralöl" aus Geldern hat den "Innovationspreis des deutschen Wärmemarktes" abgeräumt. Der Geschäftsführer Heinz-Willi Schmidt und Prokurist Hans-Josef Wix kehrten vom Kongress "Heat" in Berlin mit dieser Auszeichnung zurück. Auf dem Kongress zeichnen die Fachzeitschrift Brennstoffspiegel und "Uniti", ein Bundesverband mittelständischer Mineralölunternehmen, alle zwei Jahre Firmen für gute Ideen im Wärmemarkt aus.

Stoffmehl erhielt den Preis für sein Konzept für mehr Sicherheit bei der Lagerung von Mineralölen, insbesondere Heizöl. In den vergangenen Jahren hatte die Firma, die einen großen Kundenkreis mit Mineralölprodukten beliefert, dafür ein geschlossenes Beratungs- und Betreuungssystem entwickelt.

Stoffmehl unterhält einen eigenen Fuhrpark zur Auslieferung von Heizöl und anderen Produkten. Stellt ein Tankwagenfahrer nun einen Mangel an einer Tankanlage eines Kunden fest, wird dies vermerkt, und der Käufer wird mit entsprechenden Informationen angeschrieben. Bei Bedarf wird eine Fachfirma zur Mängelbeseitigung empfohlen. Außerdem wird ein kostenloser Tank-Check mit einem entsprechenden Angebot offeriert. Sollte die Befüllung des Kunden-Tanks gar nicht möglich sein oder aus Sicherheitsgründen abgebrochen werden, bietet Stoffmehl eine neue Anfahrt ohne Mehrkosten an, wenn die Instandsetzung erfolgt ist.

"Die Erfahrungen zeigen, dass sich damit nicht nur die Kunden gut betreut fühlen, sondern die Tankwagenfahrer des Unternehmens mehr Handlungssicherheit bei den Anlieferungen haben", teilt die Firma Stoffmehl selbst mit. "Der Zustand der Tankanlagen wurde im Liefergebiet in den letzten Jahren durch diesen Service kontinuierlich verbessert." Stoffmehl hat nach eigenen Angaben ein "Kernliefergebiet" von rund 100 Kilometern rund um Geldern.

Die Jury würdigte das System "Rund um die Sicherheit am Kundentank" als richtungsweisend für die Zukunft. Bei Stoffmehl heißt es, der "Innovationspreis" erfülle die Mitarbeiter mit Stolz, aber sie sähen diese Auszeichnung auch als Verpflichtung. "Die Kundentanks werden immer älter, und die gesetzlichen Vorschriften für die Lagerung von Mineralölprodukten haben sich in den letzten Jahren verändert", so Prokurist Hans-Josef Wix. "Daher schulen wir unsere Tankwangenfahrer regelmäßig, damit sie mit ausreichendem Fachwissen ihrer täglichen Arbeit nachgehen können."

Man leiste damit auch "aktiven Umweltschutz, weil es nur noch ganz selten zu einer Leckage am Tank kommt."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Innovationspreis für Firma Stoffmehl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.