| 00.00 Uhr

Straelen
Internationaler Orgelherbst mit drei Konzerten in Straelen

Straelen. Schon seit 1998 veranstaltet die Fördergesellschaft für Geistliche Musik in Straelen den Internationalen Straelener Orgelherbst - jetzt also schon zum 18. Mal. Zahlreiche Künstler aus aller Welt kamen in die Pfarrkirche St. Peter und Paul, einige konnten die Musikfreunde in Straelen ein zweites und sogar drittes Mal begrüßen, was Organisator Otto Maria Krämer als große Ehre und Anerkennung für die Konzertreihe wertet. Nicht nur in Fachkreisen kann sich der Straelener Orgelherbst einer stetig wachsenden Bekanntheit erfreuen, die Gäste kommen immer wieder von nah - und vor allem auch von fern. Krämer: "Auch für diese Saison - wir feiern das 25. Jubiläum unserer großen Orgel - haben wir wieder fantastische Künstler verpflichten können."

Der XVIII. Internationale Orgelherbst beginnt am Sonntag, 25. September, um 19.30 Uhr mit einem Konzert des jungen französischen Virtuosen Baptiste-Florian Marle-Ouvrard. Er ist einer der zwei neuen Titularorganisten an der berühmten Orgel der Pariser Kirche Saint-Eustache. Seine Improvisationen sind eine besondere Spezialität, die es zu genießen gilt. Konzertorganist Paolo Oreni aus Italien gestaltet am Mittwoch, 28. September, ab 19.30 Uhr das zweite Konzert. Orenis Pedalarbeit gilt als legendär. Mozarts Fantasie in f-moll und Franz Liszts "Prometheus" (bearbeitet von J.Guillou) bilden den Höhepunkt seines Programms.

Abschließen wird den Orgelherbst in diesem Jahr am Sonntag, 2. Oktober, 19.30 Uhr der bekannte Prof. Wolfgang Seifen aus Berlin. Erstmals erklingen die genialen Improvisationen des ehemaligen Kevelaerer Basilika-Organisten auf der herrlichen Straelener Orgel. Die Setzer-Anlage und der sichtbare, mobile Spieltisch ermöglichen es allen Künstlern, die vollen Ressourcen und die grenzenlosen Möglichkeiten der Klanggestaltung der farbenreichen Orgel auszuschöpfen. Der Internationale Straelener Orgelherbst hat damit eine völlig singuläre Konzert-Situation am gesamten Niederrhein.

Hauptsponsor Bofrost bietet die Möglichkeit, all diese Konzerte zu realisieren. Nach jedem Konzert besteht die Möglichkeit, die Künstler bei einem Glas Wein und einen Bofrost-Imbiss im Gemeindehaus kennen zu lernen - die anregenden Gespräche mit Zuhörern und den Künstlern sorgen schon seit Beginn des Orgelherbstes in Straelen für eine wirklich familiäre Atmosphäre.

Einzelkarten kosten zehn Euro, für Mitglieder der Fördergesellschaft sieben Euro. Karten für alle drei Konzerte sind für 20 Euro (14 Euro) zu haben. Der Eintritt für Schüler und Studenten ist frei.

Weitere Informationen stehen im Internet unter

www.geistliche-straelen-musik.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Straelen: Internationaler Orgelherbst mit drei Konzerten in Straelen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.