| 00.00 Uhr

Geldern
Internet TV berichtet über neue Pläne im RAF Museum

Geldern. Forces TV ist ein Internetprogramm, das sich an die Mitglieder der britischen Streitkräfte richtet. Ein Angebot, das viele erreicht und bei dem jetzt auch ein ganz aktueller Beitrag über das RAF Museum zu sehen ist. Das Filmteam besuchte in der vergangenen Woche das Museum, sprach mit Verantwortlichen und drehte in der Ausstellung. Ziel war die aktuelle Entwicklung der Einrichtung und einen Ausblick auf die Zukunft zu geben.

Das Museum will nämlich wieder erweitern. Die Ausstellungsstücke haben bisher schon zwei Gebäude gefüllt, aber jetzt wird weiter expandiert. Ein komplettes Museum ist in drei Seecontainern von RAF Scampton nach Weeze transportiert worden. In diesem Teil der Ausstellung soll die Geschichte der 31. Staffel erzählt werden, die fast die Hälfte ihrer 100-jährigen Existenz in Deutschland verbrachte, davon 17 in Laarbruch. Deshalb war es die Absicht der Veteranenvereinigung der 31. Staffel, die Container permanent in Laarbruch auszustellen. "Die Container stehen jetzt und wir arbeiten an den Vorbereitungen, um diesen Teil der Ausstellung der Öffentlichkeit zu präsentieren", erläutert Heinz Willi Knechten, Vorsitzender des RAF-Museumvereins.

Die Hauptattraktion soll neben der schon vorhandenen Canberra eine Hawker Hunter werden, ein einsitziges Jagdflugzeug, das auf einer anderen RAF Basis während der 50er Jahre stationiert war.

Es ist nicht das erste Mal, dass ForceTV in Weeze drehte.

Der aktuelle Beitrag ist unter http://forces.tv/30921004 zu sehen.

(zel)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Internet TV berichtet über neue Pläne im RAF Museum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.