| 00.00 Uhr

Issum
Issums Sporthalle wird später saniert

Issum. Eigentlich sollte die Sporthalle auf dem Vogt-von-Belle-Platz schon in den anstehenden Sommerferien saniert werden. Die Halle braucht eine neue Lüftung. Damit verbunden ist dann auch eine neue Decke und neue Beleuchtung. Die Gemeinde Issum will die Bauarbeiten jetzt aber verschieben, und zwar auf die Sommerferien im nächsten Jahr.

Diese umfangreiche Maßnahme wird nämlich vom Bund gefördert. Für die neue Lüftung und die neue Decke gibt es aus Berlin 25.000 Euro. Der Bescheid dafür ist bei der Gemeinde auch schon eingegangen.

Für den zweiten Teil der Bauarbeiten, die neue Beleuchtung in der Sporthalle, gibt es allerdings noch keinen Bescheid über eine Förderung vom Bund. "Da geht es um 27.000 Euro", sagt Jürgen Happe von der Gemeinde Issum. Also muss die Gemeinde nun mit dem Beginn der Maßnahme warten, bis es eben über diese ebenfalls einen Förderbescheid gibt. "Vorher können wir nicht starten", erklärt Happe. "Beginn heißt allerdings nicht, dass wir tatsächlich mit den Sanierungsarbeiten loslegen können, sondern dass wir dann die Ausschreibung der Arbeiten starten." Damit würden sich die Baumaßnahmen in der Halle auf dem Vogt-von-Belle-Platz wohl bis nach den Sommerferien verzögern und so mitten in die Handballsaison fallen. Das will die Gemeinde vermeiden, um den Sportlern nicht in die Quere zu kommen. Deshalb hat sich Issum entschieden, die Sanierung erst mal warten zu lassen.

Happe: "Das hat für uns den Vorteil, dass wir uns vernünftig um die Ausschreibung kümmern können und keinen Zeitdruck haben, eine Entscheidung zu treffen." Andere Ferien, wie die an Ostern, würden nicht infrage kommen. Nach den sechs Wochen Sommerferien im Jahr 2017 sollen in der Sporthalle dann die neue Lüftungsanlage und die neue Beleuchtung fertig sein. Probleme im Betrieb gebe es mit der alten Anlage noch nicht.

(see)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Issum: Issums Sporthalle wird später saniert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.