| 00.00 Uhr

Geldern
Kapellener stört der Lkw-Verkehr

Geldern. Umfrage zu Dorfprojekt: 70 Prozent der Befragten wollen einen Laden vor Ort. Von Christoph Kellerbach

Interessante Ergebnisse einer Umfrage in Kapellen, die jetzt im Bürgersaal präsentiert wurde. Nur ein Drittel der Anwohner ist mit der Nahversorgung zufrieden sind, während 47 Prozent sie zumindest für ausreichend halten. Etwa 70 Prozent der Befragten hätten gerne einen Laden vor Ort und würden gegebenenfalls dort dann sogar mehr für ihre Produkte zahlen.

Professor Dr. Klaus Hegemann von der Hochschule Rhein-Waal war angetan von dem Ergebnis der ortsweiten Umfrage. Denn im Zuge des grenzübergreifende Interregio-Projekts "Krachtige Kernen/Starke Dörfer", kurz "Krake", unter der Leitung der Hochschule und in Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Arnhem und Nijmegen, sowie der FH Münster, sollte nachgeforscht werden, was die Kapellener sich für ihr Dorf wünschen. "Wir haben 650 Fragebögen verteilt, etwa einen pro Haushalt, und 513 zurück bekommen. Das ist ein unglaublich gutes Ergebnis im Vergleich zu anderen Orten!"

Die Kapellener fühlen sich laut dieser Umfrage so sehr wohl in ihrem Ort, dass nur sieben Prozent den Gedanken haben, wegzuziehen - ebenfalls eine extrem niedrige Zahl im Vergleich mit anderen Umfragen, heiß es. Was an Erweiterungen gerne gesehen werden würde wäre ein Trimm-dich-Pfad, ein Reparaturcafé, ein Sportfest und ein Trödelmarkt. Verbesserte Radwege würden sich 90 Prozent der Befragten wünschen. Weiter stehen für die Energie vor Ort ein Blockheizkraftwerk und für eine bessere Mobilität eine "Mitfahrbank" auf der Agenda der "Krake".

In einer anschließenden Diskussion meinte ein Besucher: "Was uns aber am meisten belastet, ist der Lkw-Durchgangsverkehr." Projektkoordinatorin Birgit Mosler (Hochschule Rhein-Waal) verwies auf Straßen.NRW und die Stadt Geldern, mit denen man das Thema gemeinsam angehen müsse.

Zum Abschluss sagte sie: "Wir haben gerade die Basis geschaffen für das, was bald gemacht werden kann. Die Präsentation der Auswertung wird über die Interneteite der Stadt Geldern abrufbar sein." Wer sich aktiv am Ortsgeschehen beteiligen will, der hat am Donnerstag, 29. September, um 19 Uhr im Bürgersaal wieder die Chance dazu. Dort werden die weiteren Projekte besprochen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Kapellener stört der Lkw-Verkehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.