| 00.00 Uhr

Geldern
Kardiologie in Geldern öffnet Türen für Besucher

Geldern. Drei Stunden lang werden am 24. August Interessierte durch die Abteilung im Clemens-Hospital geführt. Einige Vorträge.

Zu einem Blick hinter die Kulissen lädt die Kardiologie im St.-Clemens-Hospital am Mittwoch, 24. August, von 17 bis 20 Uhr ein. Die Experten aus dem Gelderner Krankenhaus öffnen dabei die Türen zum Herzstück der Abteilung - einem hochmodernen Linksherzkathetermessplatz. "Unser Funktionsbereich wurde in den vergangenen Monaten umfassend modernisiert. Neben neuen Untersuchungsräumen und einer Tagesklinik steht seit Mai erstmals ein Herzkatheter in Geldern", erklärt Dr. Joachim Sitz.

Der langjährige Chefarzt für Innere Medizin und Kardiologie verabschiedet sich im Oktober in den Ruhestand. "Mein Nachfolger Dr. Franz Kalscheur wird im St.-Clemens-Hospital das komplette Spektrum der interventionellen Kardiologie etablieren. Die Voraussetzungen dafür haben wir heute geschaffen." Nun wolle man den Bürgern die bewährten, aber auch die zukünftigen Leistungen präsentieren.

Dabei unterstützen die Fachärzte der überörtlichen Gemeinschaftspraxis für Kardiologie mit Sitz in Moers, Geldern und Goch das Krankenhausteam. Als Kooperationspartner arbeiten sie eng mit dem Clemens-Hospital zusammen und stehen im Herzkatheterlabor für Fragen der Besucher bereit. "Die meisten Patienten sehen den Eingriffsraum erst im Notfall von innen", weiß Facharzt Dr. Stephan Linse. "Am 24. August bieten wir die Möglichkeit, den Ablauf einer Katheteruntersuchung kennenzulernen. Dazu zeigen wir die komplette Technik - vom meterhohen Durchleuchtungsgerät bis hin zu millimeterfeinen Instrumenten, mit denen wir die verengten Herzkranzgefäße dehnen."

Im Vergleich dazu wirken Herzschrittmacher, Defibrillatoren und Eventrekorder fast unscheinbar. "Doch das täuscht", betont Sitz. "In diesen kleinen Geräten steckt Spitzenmedizin, die Leben rettet." Gemeinsam mit seinem Nachfolger zeigt er eine Auswahl der Geräte und erläutert ihre Funktionsweise. Ebenfalls auf dem Programm: eine Demonstration zu den Möglichkeiten der Ultraschalldiagnostik.

Besonders freut den Chefarzt, dass er weitere Teilnehmer für den Tag gewinnen konnte. So sind die Diätberater des Krankenhauses mit Informationen zur Ernährung bei Fettstoffwechselstörungen an Bord. Die Kolleginnen aus der kardiologischen Funktionsdiagnostik bieten einen kostenlosen Gesundheits-Check mit Blutdruck- und Blutzuckermessung an. Die ambulante Herzsportgruppe Geldern berät und zeigt einfache Übungen für zu Hause.

Im Versammlungsraum in der vierten Etage stehen drei medizinische Kurzvorträge der Herzspezialisten auf dem Programm. Den Auftakt macht Dr. Kalscheur um 17 Uhr. Sein Vortrag widmet sich dem Thema "Wenn das Herz Hilfe braucht - Kardiale Implantate im Überblick". Dr. Linse spricht um 17.30 Uhr über "Invasive Herzdiagnostik - Untersuchung im Herzkatheterlabor". Chefarzt Dr. Sitz lässt um 18 Uhr den Beitrag mit dem Titel "Herzschmerz - Woran erkenne ich den Notfall?" folgen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Kardiologie in Geldern öffnet Türen für Besucher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.