| 00.00 Uhr

Issum
Karnevals-Auftakt in Issum eine feine Sache

Issum. In bemerkenswerter Frühform präsentierten sich nicht nur die Issumer Narren am Wochenende. Denn auch die vielen anderen Vereine des Gelderlandes, die dem Ruf von Ko & Ka ins Issumer Bürgerhaus zum "Karnevalserwachen" gefolgt waren, zeigten sich bestens gelaunt und in XXL-Feierlaune. Zumal sich mittlerweile rumgesprochen haben dürfte, dass die Veranstaltung bestens organisiert und unterhaltsam ist. Denn der Anteil der Issumer Bevölkerung ist laut Präsidentin Pia Rennen, die gemeinsam und gekonnt mit ihrem Stellvertreter Rainer Heymanns durchs Programm führte, wieder etwas weiter angewachsen. Man könnte auch sagen: Es war schön muckelig voll im Bürgerhaus.

Gleich vier eigene Tanzgruppen sowie die Gesangsgruppe "Die schwarzen Schafe" schickte Ko & Ka an diesem Abend ins Rennen: Die "Tanzmäuse", die "Konfettis", die "Traumtänzer" und die "Funken" sorgten für viel Applaus vor der Bühne. Sie sind das sichtbare Zeichen, dass es um den Verein bestens bestellt ist, weil eben auch der Nachwuchs vorhanden ist. Wie engagiert dabei zum Beispiel die "Traumtänzer" zur Sache gehen, zeigt die Tatsache, dass die Gruppe sich selbst Sponsoren für ihre neuen, schicken Kostüme besorgt hat und auch durch Aktionen wie den Kuchenverkauf auf dem Hubertusmarkt in Issum Geld für die feschen Roben sammelte.

Begeistert reagierte das Publikum auch auf die Gastvereine wie Blau-Weiß Hartefeld, VVK Veert, KKG Kapellen, AKG Achterhoek und KKG Geldern. Später wurden dann noch ein paar "versprengte" Blau-Goldene aus Kevelaer gesichtet.

(luk)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Issum: Karnevals-Auftakt in Issum eine feine Sache


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.