| 00.00 Uhr

Geldern
Karnevalszug: Gelderns Wirte sind mit dabei

Geldern. Die Vorbereitungen für das närrische Treiben laufen auf Hochtouren. Nächstes Treffen am 18. Januar. Von Yvonne Theunissen

Der 47. Kinderkarnevalszug Geldern startet am Sonntag, 11. Februar. Frei nach dem Motto "Mittendrin - anstatt nur am Straßenrand dabei" kann jeder am Umzug teilnehmen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um eine Einzelperson oder eine Gruppe handelt.

Für interessierte Zugteilnehmer veranstaltete die Karnevals-Kultur- Gemeinschaft Geldern (KKG Geldern) vor kurzem in der Gaststätte "Zur Brille" eine erste Informationsveranstaltung. Fest steht der Zugweg, der zum Vorjahr nicht abgewandelt wurde: "Das ist zurzeit der einzig vernünftige Zugweg. Da kann uns keiner vorwerfen, wir hätten uns keine Gedanken gemacht", erklärte Fee Christiana Plaumann, KKG-Vorsitzende.

Los geht es am Nordwall, über Westwall, Bahnhofstraße, Hartstraße, Nordwall, Ostwall, Gelderstraße bis zum Markt, wo sich der Zug auflösen wird. Die Issumer Straße wird ausgespart. Das hänge mit den dortigen Hochbeeten zusammen, die diesen Zugweg unmöglich machen. An der Ecke Nordwall/Ostwall wird es erneut einen abgesperrten Bereich für Menschen mit Rollstühlen, Rollatoren oder Kinderwagen sowie ein Behinderten-WC geben.

Auch erste Teilnehmer haben bereits zugesagt. Neben den Karnevalsvereinen aus Hartefeld und Veert nehmen die Kapellener zum ersten Mal am Kinderkarnevalszug teil. Turnusmäßig alle zwei Jahre ist auch die "Freie Karnevalsgesellschaft" am Start. Zugleiter Jörg Willems freute sich: "Die sind jedes Mal der Brüller, wenn sie mitziehen." Dabei sein wird zum sechsten Mal auch die Lebenshilfe Gelderland mit ihrem Prinzenpaar Prinzessin Germi I. und Prinz Andreas II.

Beim Infoabend wurden zahlreiche praktische Details erläutert. Plaumann: "Wir unterstützen gerne alle mit unserem Wissen." Auch bei der Bestellung des Wurfmaterials steht die KKG den Karnevalisten zur Seite: "Wir kaufen nicht die Katze im Sack. Die Produkte werden alle probiert und nur das, was auch schmeckt, eingekauft."

Auch Gabriele Engelke von der Gaststätte "Schwarzbrenner" nutzte den Abend zum Informationsaustausch. Sie plant eine Fußgruppe mit weiteren Gastronomen unter dem Motto "Die Gelderner Gastwirte unterstützen den Gelderner Karneval". Bisher beteiligen sich drei Kneipen, Engelke zeigte sich aber optimistisch: "Ich denke mal, wir kriegen 20 bis 30 Leute sicher zusammen."

Am Donnerstag, 18. Januar, steht ab 20.11 Uhr in der "Brille" eine zweite Versammlung an, um weitere Einzelheiten zu besprechen. Dieser Termin ist verpflichtend für Vertreter aller Zuggruppen. Wer dann aber immer noch unentschlossen ist, hat eine weitere Chance. Entspannt erklärte Plaumann: "Letztendlich ist bis zur Woche vor dem Zug noch alles möglich."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Karnevalszug: Gelderns Wirte sind mit dabei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.