| 00.00 Uhr

Issum
Kindergarten-Nachwuchs in Bewegung

Issum: Kindergarten-Nachwuchs in Bewegung
Bei den "Fußballtagen" des SV Sevelen und der zwei Kindergärten "Os Hött" und St. Antonius konnten sich die Kleinen mal so richtig austoben. Da störte es auch nicht, wenn ein paar Tropfen vom Himmel fielen, Fußball geht immer - auch mit Kapuze. FOTO: Markus van Offern
Issum. Der SV Sevelen und die zwei Kindergärten in Sevelen, "Os Hött" und St. Antonius, richteten erstmals die "Fußballtage" aus. Die Kitas freuen sich über mehr Bewegung der Kinder, der Verein erhofft sich Nachwuchs für die Jugend. Von Marco Büren

Der Regenguss am Vormittag war natürlich nicht geplant. Ansonsten war Jürgen Gatzweiler aber mehr als zufrieden. Der Vorsitzende des SV Sevelen war sich schon am ersten von zwei "Fußballtagen" sicher, dass diese neue Veranstaltung Zukunft hat. Und die Erzieherinnen der zwei Sevelener Kindergärten sahen das nicht anders.

Für eine kurzfristig aus der Taufe gehobene Veranstaltung verliefen die "Fußballtage" des SV Sevelen und der zwei Kindergärten "Os Hött" und St. Antonius beinahe reibungslos - vom Regenwetter am Dienstag und kleinen Fehlplanungen bei der Frühstückspause der jüngeren Kinder einmal abgesehen. Im Dezember kam dem neuen Vorstand um den 1. Vorsitzenden Jürgen Gatzweiler die Idee, eine gemeinsame Veranstaltung für Kinder ins Leben zu rufen. Natürlich nicht ganz ohne Eigensinn, wie Gatzweiler zugibt: "Uns liegt der Bewegungsdrang der Kinder am Herzen, aber wir als Sportverein versprechen uns von Aktionen mit und für Kinder natürlich auch, dass unter den Kindern auch welche sind, die dann Mitglied in unserem Verein werden."

Zunächst dachte der Vorstand des SVS an einen Aktionstag für Grundschulkinder. "Dagegen sprachen zum Einen die Tatsache, dass es in Sevelen selbst keine Grundschule gibt und zum Anderen der Umstand, dass viele Kinder im Grundschulalter bereits Vereinsmitglieder sind", sagt Gatzweiler. Da lag es also nahe, sich an die zwei Kindergärten in Sevelen zu wenden.

Mit der Idee, die Kindergartenkinder in Bewegung zu bringen, rannte der Vorstand des SV Sevelen bei "Os Hött" und St. Antonius offene Türen ein, glaubt man den Erzieherinnen. "Wir haben mit den Kindern bis vor kurzem viele Waldspaziergänge hinter uns gebracht. Auch dabei merken wir, dass wir dem Bewegungsdrang der Kinder oft nicht gerecht werden können", sagt Stefanie Bongers, die im St.-Antonius-Kindergarten Gruppenleiterin der U 3 ist. Und Anne Bollin, Leiterin des Kindergartens "Os Hött" bestätigt: "Bewegungserziehung kommt leider oft zu kurz, auch wenn wir den Kindern Aktionen wie eine ,Ballolympiade' oder so genannte Bewegungsbaustellen anbieten."

An sechs Stationen auf dem Sevelener Sportplatz können sich die Kinder mit dem Fußball austoben. Begleitet werden die Kinder dabei von ihren Erzieherinnen und von Mitgliedern des SV Sevelen. Gatzweiler: "Viele waren sofort Feuer und Flamme, als es darum ging, etwas für die Kinder zu machen. Die meisten der Helfer sind bereits im Rentenalter, haben aber lange Zeit auch Jugendmannschaften im SV Sevelen trainiert."

Von den "Fußballtagen" profitieren natürlich auch die Kindergartenkinder. Anne Bollin: "Es ist toll zu sehen, wie manche Kinder auf dem Sportplatz einen Schub an Selbstvertrauen erhalten. Aus schüchternen Kindern werden auf einmal welche, die gefühlt zwei Jahre älter werden. Das kann nur gut für die Entwicklung der Kinder sein." Stefanie Bongers findet auch, "dass man den Eltern nach so einem Tag guten Gewissens empfehlen könne, ein Kind im Sportverein anzumelden."

So schließt sich für den SV Sevelen und die zwei Kindergärten der Kreis.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Issum: Kindergarten-Nachwuchs in Bewegung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.