| 00.00 Uhr

Geldern
Kita feiert ihr Jubiläum mit Oktoberfest

Geldern: Kita feiert ihr Jubiläum mit Oktoberfest
Insbesondere die oktoberfest-typischen Spiele hatten es den Kindern angetan: Annika Stark mit Oma Marlene beim Bierkrugschieben. FOTO: Norbert Prümen
Geldern. Seit 25 Jahren werden Kinder "Am Rodenbusch" ab vier Monaten in der Roten, ab drei Jahren dann in der Grünen oder Gelben Gruppe betreut. Von Anke Kirking

Der Bewegungskindergarten "Am Rodenbusch" feierte am Samstag ein rauschendes Geburtstagsfest. Seit 25 Jahren nun schon, werden Kinder ab vier Monaten in der Roten, ab drei Jahren dann in der Grünen oder Gelben Gruppe betreut. Martina Gerritzen, die Leiterin der Einrichtung freut sich über jedes Einzelne: "Weil jedes Kind mit seinem eigenen Charakter hier hinkommt und man die Kinder ein Stück auf ihren Lebensweg begleiten darf."

Mit dabei waren nicht nur Vertreter der Verwaltung und zahlreiche Gäste, sondern auch jede Menge bayrisches Flair. Das Oktober-Geburtstagsfest startete mit einem Fassanstich durch Bürgermeister Sven Kaiser, der seine eigenen drei Kinder auch im Kindergarten Am Rodenbusch immer gut betreut wusste. So war es auch nicht verwunderlich, dass viele ehemalige Kinder an diesem Tag ihren alten Kindergarten noch einmal besuchen wollten. Auch Erzieherinnen, die einmal Am Rodenbusch gearbeitet hatten, waren zum Gratulieren gekommen.

Ganz im Stile des Oktoberfestes gab es eine Menge zu entdecken. Die Eltern hatten reichlich bajuwarische Speisen zubereitet. Neben der berühmten Weißwurst mit Senf und Brezel gab es auch einen Wurstsalat und Apfelstrudel mit Vanillesoße. Bier im Krug durfte da nicht fehlen. In großen Zelten konnten sich die Gäste unabhängig vom Wetter hinsetzten und sich in Ruhe unterhalten. Die Kinder hingegen konnten an vielen tollen Spielen teilnehmen. Vom Bierkrugschieben, Fäden ziehen, Mäusejagd, Kibaz (eine Bewegungsbaustelle) oder Hau den Lukas. Da war eine Menge Spiel und Spaß dabei. Zur Ruhe konnten die Kinder dann beim Lebkuchen verzieren kommen. Bei der Bühnenshow von "Bellerfant" ging dann wieder richtig die Post ab. Susanne Beller (Erzieherin in der Roten Gruppe) zog die Kinder mit ihrer Show in den Bann. Es wurde getanzt, gesungen und gelacht. Bei all dem Treiben fand man im Kindergarten auch immer wieder eine Ecke, in der man einfach nur mal in Ruhe etwas bauen konnte (wie in der grünen Gruppe) oder in der man sich zum Verschnaufen zurückziehen konnte. Viele Eltern halfen an den unterschiedlichen Ständen und waren beim Auf- und Abbauen dabei. Martina Gerritzen lobte die tolle Zusammenarbeit mit der Elternschaft und bedankte sich zu Beginn des Festes bei allen Beteiligten. Diese besondere Atmosphäre konnte auch der Bürgermeister Sven Kaiser bestätigen. So berichtete er, dass er schon etwas traurig war, als das dritte Kind aus dem Kindergartenalter rausgewachsen war und man nun keinen Grund mehr hatte, regelmäßig in den Kindergarten zu kommen. So ist der Kindergarten Am Rodenbusch seit 25 Jahren ein Kindergarten, in dem nicht nur die Kinder gemeinsam spielen, lernen und sich auf die Schule vorbereiten können, sondern auch ein Kindergarten, in dem sich die Eltern wohlfühlen. Das hat man besonders an diesem Jubiläumstag gespürt. Viele umarmten sich, freuten sich, sich wieder zu sehen, haben ganz entspannt einen Rundgang durch die Räume gemacht. Auch die Kinder waren sehr zufrieden zwischen Spiel, Sport, kleinen Leckereien und Action. So sah man auch zu Ende des Festes an allen Ecken die Erzieherinnen und Eltern Hand in Hand beim Aufräumen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Kita feiert ihr Jubiläum mit Oktoberfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.