| 00.00 Uhr

Geldern
Kita St. Antonius feiert Matschanlage

Geldern. Von großen Reden ließen sich die Kinder nicht lange aufhalten: Laut und fröhlich nahmen sie das soeben von Pastor Peter Hennesen eingesegnete neue Spielgelände der katholischen Kindertagesstätte Sankt Antonius in Hartefeld in ihren Besitz. Dabei schien vor allem die gelungen gestaltete Wasser-Matsch-Anlage die Kids magisch anzuziehen. Und rasch spiegelte sich die kindliche Freude auf den Gesichtern der zahlreich erschienenen Gäste, die sich von der Begeisterung mitreißen ließen.

So auch Roswitha Fricke von der Verbundleitung der katholischen Kindertagesstätten. "Ich finde es wunderbar, dass sich so viele Menschen schon seit Ostern für den neuen Spielbereich eingesetzt haben. Vor allem den Eltern danke ich sehr für ihre Arbeit", sagte sie.

Das gelungene Werk mit der nostalgisch wirkenden und reichlich Wasser speienden Schwengelpumpe im Zentrum gefiel auch Gelderns stellvertretendem Bürgermeister Rolf Pennings. Er prüfte deren Funktion gleich mal selbst aus und urteilte: "Das ist eine Bereicherung für die Kita und ein echtes Highlight für die Kinder."

Dem schloss sich Hartefelds Ortsbürgermeister Friedhelm Dahl an. "Die Zusammenarbeit von Ehrenamtlichen und Profis war sehr gut. Bei allen Arbeitsterminen waren mehr als zehn Leute da", teilte er mit.

Die Kosten der neuen Anlage teilten sich der Förderverein der Kita, die katholische Kirche als Trägerin und die Stadt Geldern als Eigentümerin des Gebäudes. Unternehmen unterstützten das Ganze ebenfalls sowohl mit Material als auch mit Arbeitskraft.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Kita St. Antonius feiert Matschanlage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.