| 00.00 Uhr

Geldern
Klassik für zwei

Geldern: Klassik für zwei
Cornelia Burgers und Gitarrist Thomas Geisselbrecht. FOTO: Markus van Offern
Geldern. Konzertprogramm in ganz besonderem Ambiente: Mezzosopranistin Cornelia Burgers und Gitarrist Thomas Geisselbrecht treten am 10. August mit Werken von Mozart und Beethoven in Rindern auf.

Am Ende der Sommerferien erwartet die Klever Musik- und Gartenfreunde ein besonderes Konzert in besonderer Umgebung. Im Gewächshaus des Gartens der Familie Schneider-Maessen treten die Musiker Cornelia Burgers (Mezzosopran) und Thomas Geisselbrecht (Gitarre) auf. Sie präsentieren Musik der Wiener Klassik.

Cornelia Burgers ist in Emmerich geboren und aufgewachsen. In Arnheim studierte sie an der Hochschule ARTEZ bei dem Bariton Tom Sol und der Mezzosopranistin Carolyn Watkinson. Neben Gesang hat sie Chorleitung studiert. Sie leitet fünf Chöre in Deutschland und in den Niederlanden und gibt Gesangsunterricht. Als Sängerin ist sie in den Bereichen Oratorium, Kunstlied und Musiktheater mit Kompositionen zeitgenössischer Komponisten tätig. Sie hat Meisterkurse von Margreet Honig, Maria Acda und Jard van Nes besucht.

Der Konzertgitarrist Thomas Geisselbrecht spielt in verschiedenen Duo-Formationen und als Solist. Er organisiert das einmal jährliche stattfindende Konzert im Gewächshaus der Familie Schneider - Maessen. Dieses Konzert findet regelmäßig am letzten Montag der Sommerferien statt.

Mit Musik von Mozart und Beethoven erwarten die Zuhörer zwei bedeutende Vertreter der Wiener Klassik. Arien aus "Don Giovanni" und "Hochzeit des Figaro" verlangen eigentlich nach einem Orchester. Hier erfüllt die Gitarre die Aufgabe, die Sängerin zu begleiten. Neben einem Lied aus Mozarts Liedschaffen erklingt das Kunstlied "Adelaide" von Ludwig von Beethoven in einer Bearbeitung für Sopran und Gitarre von Anton Diabelli.

Einen Schwerpunkt des Programms bildet die Musik von Mauro Giuliani, Zeitgenosse von Beethoven. Er lebte wie Beethoven auch in Wien. Seine im Stil des italienischen Belcanto geschriebenen Cavatinen und Arietten passen wunderbar in die malerische, von bunten Blumen geschmückte Umgebung des Gewächshauses. Aus Giulianis Schaffen für Gitarre solo spielt Thomas Geisselbrecht die "gran Sonata eroica". Dieses Werk erinnert im Gestus an ein Instrumentalkonzert für Soloinstrument mit Begleitung eines Orchesters.

Diese Musik in der zauberhaften Umgebung des Gewächshauses der Familie Schneider-Maessen, Spyckstraße 199 in Kleve-Rindern, ist zu hören am Montag, 10. August. Einlass um 18 Uhr, Beginn 19 Uhr, der Eintritt kostet zehn Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Klassik für zwei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.