| 00.00 Uhr

Geldern
Kreiten im Vorstand eines neuen Regionalvereins

Geldern. KLEVE (RP) Als erste Untergliederung des Bundesverbandes der Regionalbewegung ging der Landesverband Regionalbewegung NRW nun den Weg der Vereinsgründung. Als erste Vorsitzende wurde Brigitte Hilcher, langjährige Bundeskoordinatorin zum Tag der Regionen und Gründungsmitglied des Bundesverbandes der Regionalbewegung, gewählt. Als stellvertretende Vorsitzende bestimmten die Anwesenden Dr. Kurt Kreiten, Leiter der Bildungsstätte Wasserburg Rindern sowie Vorstand der Regionalinitiative Oregional Rhein-Waal, Christian Chwallek aus dem Vorstand des Nabu Landesverbandes und Dorle Gothe aus dem Vorstand der Regionalwert AG Rheinland.

Weiterhin wurde ein Beirat eingerichtet mit Vertretern der Regionalvermarktungsinitiativen, der Verbraucherzentrale NRW, aus Verwaltung, Naturschutz und Landwirtschaft. Die zukünftige Arbeit kann also auf fundierte Kenntnisse in der Regionalentwicklung, in der Naturschutz- und Bildungsarbeit sowie in der Regionalberatung aufbauen.

Wie können Verbraucher echte regionale Produkte erkennen? Und wie kann die Nachfrage nach nachhaltig produzierten regionalen Produkten dazu führen, dass klein- und mittelständische Betriebe erhalten und nachhaltige Ernährungssysteme gefördert werden? Wie können in NRW noch mehr regionale Vermarktung und zukunftsfähige Stadt-Land Beziehungen organisiert werden? Und welche Strukturen und Förderinstrumente sind notwendig? Dies waren die Fragen und Aufgabenfelder für den Verband, auf die sich die Mitglieder verständigten. Die Geschäftsstelle des Landesverbandes befindet sich in Borgentreich.

www.nrw.regionalbewegung.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geldern: Kreiten im Vorstand eines neuen Regionalvereins


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.