| 00.00 Uhr

Kerken
Kultur pur in Nieukerks Haus Lawaczeck

Kerken: Kultur pur in Nieukerks Haus Lawaczeck
Britta von Anklang und Andreas Breiing präsentieren als Duo "Die Buschtrommel" ihr Programm "Dumpf ist Trump(f)". FOTO: Buschtrommel
Kerken. Ob bissiges Kabarett von der "Buschtrommel" oder kultivierte Gedichtsrezitation: In den kommenden Monaten ist für jeden etwas dabei. Für Kinder und Familien gibt es Drachengeschichten, für Naturfreunde Bilder und Vorträge. Von Bianca Mokwa

Wer schon immer wissen wollte, wie man Politik künstlerisch wertvoll auf die Schippe nimmt oder wie Goethe mit Musikbegleitung klingt, der sollte sich schon einmal ein paar Termine im Kalender freihalten und sich die Adresse Krefelder Straße 35 in Nieukerk vormerken. Dort steht das Haus Lawaczeck, in dem der Historische Verein Geldern und Umgegend ein ausgefeiltes Programm präsentiert. Manche Veranstaltung ist kostenlos, manche skurril, sicher ist, es ist für jeden etwas dabei.

Gestartet wird am Sonntag, 4. März, musikalisch mit Folk-Dance der Gruppe Skald. Beginn ist um 11 Uhr, der Eintritt beträgt 15 Euro. Das kabarettistische Duo "Die Buschtrommel" nimmt am Sonntag, 8. April, die Politik aufs Korn. Die ausgebildete Opernsängerin Britta von Anklang und Andreas Breiing präsentieren ihr Programm "Dumpf ist Trumpf". Das "f" in Trumpf ist auf dem Plakat übrigens durchgestrichen und erinnert nicht umsonst an den amerikanischen Präsidenten. Der Eintritt beträgt 15 Euro. Karten im Vorverkauf gibt es beim Ehepaar Büschkes und dem Gemeindearchiv Kerken.

Zu einer Schreibwerkstatt lädt Barbara Klein am Samstag, 14. April, in das Haus Lawaczeck. "Wir hatten das Angebot schon zwei Mal und es ist sehr gut angenommen worden", erinnert sich Ingrid Büschkes von der Kommission Haus Lawaczeck. Titel der Veranstaltung ist "Meine Stadt - unsere Stadt". Es geht um biografische, autobiografische, historische und aktuelle Bezüge als Schreibanlass. Die Schreibwerkstatt geht von 10 bis 16 Uhr, die Kosten betragen für Nicht-Mitglieder des Historischen Vereins 40 Euro, für Mitglieder 30 Euro. Anmeldungen sind im Gemeindearchiv möglich.

"Schnapsnasen und Stopfen" stellt Heribert Meyer zum Webermarktfest aus. FOTO: meyer

"Das Webermarktfest ist ein Anlass, um auch hier die Türen zu öffnen", sagt Gottfried Olie von der Kommission Haus Lawaczeck. Ab 10 Uhr am Sonntag, 6. Mai, kann beim Bücherflohmarkt gestöbert werden, um 15 Uhr wird eine Führung durch das historische Gebäude angeboten. Von 11 bis 17 Uhr kann die Gemeinschaftsausstellung von Heribert Meyer und Helmut Kessing besucht werden. "Schnapsnasen und Stopfen" heißen die außergewöhnlichen Ausgießer-Figuren, die Meyer ausstellt. "Waldansichten" gibt es von Kessing zu sehen. "Das sind sehr schöne Niederrheinaquarelle mit hohem Wiedererkennungswert", verspricht Hans-Josef Büschkes. Der Eintritt ist frei. Ebenfalls um Landschaften dreht sich alles beim Bildvortrag von Knut Lipke "Wandern an der Grenze: Auf dem Pieterpad, dem E 8 und anderen (Grenz)wegen". Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Die 60er Jahre lassen Schüler des Lise-Meitner-Gymnasiums Geldern am Sonntag, 24. Juni, Samstag, 30. Juni und Sonntag, 1. Juli im Haus Lawaczeck aufleben. Die Sammlung des Projektkursus Geschichte unter der Leitung von Gerd Halmanns ist jeweils von 11 bis 17 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Oliver Steller bringt sein aktuelles Programm "Gedichte von Goethe bis heute" mit. FOTO: Bosmann

Märchenhaft wird es am Mittwoch, 5. September. Dann wird Mechtild Cuypers Drachenmärchen zum Besten geben. Kinder, Eltern und Großeltern sind ab 17 Uhr willkommen. Der Eintritt ist frei.

Um die Geschichte und Wirkungsweise von Klangschalen geht es am Freitag, 14. September beim Vortrag von Thekla Rütten. Die Veranstaltung ist von 19 bis 21 Uhr, die Teilnahmegebühr beträgt fünf Euro, Anmeldung im Gemeindearchiv Kerken. Am Samstag, 22. September" wird es um Stressabbau mit Hilfe von Klangschalen gehen. Von 10 bis 17 Uhr wird Thekla Rütten mit den Teilnehmern auf Klangreise gehen, die Gebühr beträgt für Mitglieder des Historischen Vereins 20 Euro, für Nicht-Mitglieder 25 Euro.

Ein gerngesehener Künstler ist im Haus Lawaczeck Oliver Steller. Am Sonntag, 7. Oktober, präsentiert er sein aktuelles Programm "Gedichte von Goethe bis heute". Der Rezitator gibt Gedichten ein musikalisches Gewand und vermag so seine Zuhörer zu begeistern. Beginn der Matinee ist um 11 Uhr, der Eintritt beträgt 15 Euro, Karten gibt es im Vorverkauf beim Ehepaar Büschkes und dem Gemeindearchiv Kerken.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kerken: Kultur pur in Nieukerks Haus Lawaczeck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.